Die Landtagsabgeordnete Charlotte Quik unterstützt das „Sommerton-Festival 2018“ auf Schloss Diersfordt bei Wesel

Zum siebten Mal in Folge wird das ehrenamtlich arbeitende Sommerton-Team vom 31. August bis 2. September Musikern von Weltrang eine professionell beschallte Plattform im Konzertzelt am Schloss Diersfordt bieten.Konzert Sommerton mit Charlotte Quik

Der Förderverein mit seinen ambitionierten Musikliebhabern präsentiert beim Sommerton-Festival 2018, das in diesem Jahr die Muziek Biennale Niederrhein eröffnet, wieder Menschen in der Region und – mit seiner Strahlkraft – weit darüber hinaus unvergessliche Musik-Erlebnisse.

Bereits vor einigen Wochen hatte es einen Ortstermin zwischen Angelika und Michael Patt vom Vorstand des Sommerton e.V. und der heimischen Landtagsabgeordneten Charlotte Quik auf dem Gelände des Schlosses gegeben. „Ich kann das Engagement des Vereins nur unterstützen und finde es großartig, so qualitativ hochwertige Künstler hier in der Region begrüßen zu können“, unterstützt Charlotte Quik das Festival, für das es an den bekannten Vorverkaufsadressen (Infos auf www.sommerton-festival.de) noch Tickets gibt.

Der Fokus des Sommerton-Festivals liegt seit der Gründung auf den spannenden Verbindungen zwischen dem Jazz und Musikkulturen sowie allen alten und neuen Musikformen, die sich für das Element der Improvisation eignen und anbieten. Am Eröffnungsabend wird unter anderem der polnische Staatspreisträger Leszek Mozdzer, eine Symbolfigur des polnischen Jazz, auftreten. Weitere Gäste sind das Luo Ning Trio, das Anouar Brahem Quartet, Luciano Biondini, Michel Godard, Lucas Niggli, Maarja Nuut, Stefano Bollini und Rolf Lislevand.

 

Vorheriger ArtikelTorben Scholten startete Projekt „Das Bestener Landei“
Nächster ArtikelGahlener Badespaß vor 90 Jahren
celawie
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen