Auf den Spuren der Ton- und Dachziegelindustrie in Schermbeck

SCHERMBECK. Mit dem Fahrrad, Kind und Kegel machte sich der CDU-Ortsverband am Samstag auf den Weg, um gemeinsam Land und Leute kennenzulernen.

CDU-Ortsverband Schermbeck
Foto: CDU Schermbeck

In lockerer Geschwindigkeit radelte die gesellige 18-köpfige Gruppe, bei bestem Sommerwetter, die Sonne strahlte vom Himmel, durch die Landschaft.

Besichtigt wurden während der Rundreise interessante Station, die seit Jahrzehnten das Bild von Schermbeck prägen: die aktiven Tonziegelfabriken Nelskamp und Iduna Hall, sowie die Tongruben am Waldweg und an der Overbeckstraße.

Tongruben Schermbeck

Bevor sich die Teilnehmer auf den Weg machten, gab es bei Naturparkführer Berthold Große-Homann eingangs eine theoretische Einführung unter dem Motto „von Ton zum Ziegel“.

Verbundenheit von Werkstoff Ton und Lehm

Die Ton-Industrie und die Ziegelherstellung, aber auch die Kulturräume haben es Berthold Große Homann angetan. Große Homann zeigte den Besuchern die Orte, die in den letzten 150 Jahren den Menschen in Schermbeck viele Arbeitsplätze beschert haben. „Die Verbundenheit der Ziegelherstellung in Schermbeck und die Verbundenheit von Werkstoff Ton und Lehm mit der Natur erklärte uns Große-Homann vor Ort sehr anschaulich und gut“, so Mark Lindemann.

Tongrube CDU Schermbeck
Ein lauschiges Plätzchen. Foto: CDU Schermbeck

Besonders die stillgelegten Tongruben hatten es dem Ortsverbandsvorsitzenden Mark Lindemann, der in diesem Jahr den Ausflug organisierte hat, angetan. „Es ist toll zu beobachten, wie sich die Natur ihre Lebensräume zurückerobert, ohne menschliche Einwirkung“, so Lindemann.

CDU Ortsverband Schermbeck Ausflug 2019
Gemütliches Päuschen bei Triptrap. Foto: P. Bosse

Alle drei Jahre, seit 2005 und nach einer Idee von Lindemanns Vorgängerinnen Hildegard Franke und Otto Grewing, lädt der Schermbecker Ortsverband seine Mitglieder und Familien, im Wechsel mit dem Ortsverband Gahlen, zu einem Ausflug ein.

Gemütliches Päusches bei Triptrap. Foto: P. Bosse
Johannes Triptrap sorgte für Erfrischung.

Miteinander und Geselligkeit

Mittlerweile ist dieser sommerliche Ausflug eine liebe Tradition geworden, die Wissen, Geselligkeit, Miteinander und Geselligkeit hervorragend verbindet. So war es natürlich auch ein „Muss“, dass nicht nur in die Pedale getreten wird, sondern zwischenzeitlich alle ein erholsames Päuschen bei Triptrap eingelegten, um ihren Flüssigkeitsverlust wieder auszugleichen.

Petra Bosse

Vorheriger ArtikelFröhliche Christen unterwegs auf der Lippe
Nächster ArtikelGolfturnier der Tausend Torten erspielte 7.000 Euro Spende
celawie
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen