Der Schützenverein St. Johann Brünen berichtet:

Zur diesjährigen Generalversammlung des Schützenvereins St. Johann Brünen konnte Präsident Dirk Holsteg 81 Schützenkameraden willkommen heißen. Darunter der amtierende Stadtkönig von Hamminkeln Ludger Zellmann und unser amtierender König Jürgen Cyrener mit seinen Königsknechten Heinz Eimers und Manni Brendjes.

Den Verlauf des Schüzenjahres 2019 ließ Vizepräsdent Jochen Peerenboom in seinem Jahresbericht Revue passieren. Er erwähnte, dass wir den Mannschaftswettbewerb des Traditionspokalschießen für uns entscheiden konnten. Darüber hinaus sicherte sich unser König von 2018 Ludger Zellmann noch die Ehrenscheibe der Könige.

Danach sprach er noch von unserem Schützenfest 2019, das ein voller Erfolg war mit steigenden Besucherzahlen und einem überaus stolzen König Cürgen Cyrener.

In seinem Kassenbericht konnte Schatzmeister Ingo Buschmann über eine solide finanzielle Lage des Vereins berichten. Nachdem die Kassenprüfer eine einwandfreie Geschäftsführung attestiert hatten, genehmigte die Versammlung den Bericht und erteilte dem gesamten Vorstand einstimmig Entlastung.

Danach standen Wahlen von Revierunteroffizieren an; die 1 Kompanie fing an mit Revier 2, wo Norbert Fenneken sich nicht mehr zur Wahl stellte und Frank Holsteg einstimmig gewählt wurde. Im Revier 4 wurde Dirk Moschüring wiedergewählt. Im Revier 6 stellte sich Herbert Fenneken nicht zur Wiederwahl und es wurde Steffen Raab gewählt. Walter Daumann von Revier 8 stellte sich nicht zur Wiederwahl und es wurde Hans-Jörg Meinen gewählt. Siegfried Prehn von Revier 3 stellte sein Amt auch zur Verfügung und es wurde Jens Krusdick gewählt. In der 2. Kompanie wurden Ulrich Brücker vom Revier 2, Klaus Macher vom Revier 4, Dieter Dahlmann vom Revier 8 und Andre Becker vom Revier 10 wiedergewählt. Rainer Ochtrup vom Revier 3 stellte sein Amt zur Verfügung und es wurde Benjamin Krüger gewählt.

Anschließend wurden die ehemaligen Revierunteroffiziere Norbert Fenneken, Herbert Fenneken, Siegfried Prehn,Walter Daumann und Rainer Ochtrup zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Abschließend ging der Blick voraus auf das Schützenfest 2020. Königsschießen ist am 27.Juni. „Pferde scheu machen“ am 2 Juli auf dem Marktplatz, bevor das Schützenfest am 3.Juli mit Ehrungen und Großem Zapfenstreich auf der Festwiese und dem Eröffnungsball in der Festhalle startet. Am 4.Juli findet der Höhepunkt des Schützenfestes statt mit dem Umzug durch das Dorf und dem Krönungsball in der Festhalle.

Thorsten Eimers, Schriftführer

Vorheriger ArtikelLife-Magazin für März 2020 ist erschienen
Nächster ArtikelWolf verliert Scheu – Kreisjägerschaft Wesel warnt
Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen