Brand im Saunaclub – Ein Verdächtiger festgenommen

Brand im Saunaclub – Verdächtiger festgenommen – Weitere Zeugen gesucht

Duiburg (ots). Nach der vorsätzlichen Brandstiftung in einem Saunaclub vergangenen Sonntag (14. Juli, 1:16 Uhr), bei der ein niederländischer Gast (64) ums Leben kam, hat die Polizei am Mittwoch (17. Juli) einen Tatverdächtigen festgenommen.

Aufgrund der Videoaufzeichnungen von Überwachungskameras des Etablissements erhärtete sich der Tatverdacht gegen einen zunächst Unbekannten. Ein entscheidender Tipp zur Identifizierung des Verdächtigen kam dann von einem Taxiunternehmen. Die Polizei nahm den 42 Jahre alten Mann aus dem Kreis Wesel fest.

In seiner Vernehmung machte er zum Tatvorwurf keine Angaben. Ein Haftrichter erließ Haftbefehl wegen Mordes und Brandstiftung mit Todesfolge.

Für die Ermittler sind sämtliche Zeugenhinweise wichtig. Daher bittet die Polizei alle Gäste, die von Samstagabend (13. Juli) bis Sonntagnacht (14. Juli) in dem Saunaclub auf dem „Kesseldorfer Rott“ waren, sich beim Duisburger Kriminalkommissariat 11 unter 0203 280-0 zu melden. Hinweise können diskret behandelt werden.

Vorheriger ArtikelCharlotte Quik besucht Tagesmutter in Schermbeck
Nächster ArtikelMützenschnecke ist „Bewohner des Monats“
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Leserbrief mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Die Redaktion behält sich das Recht vor, Leserbriefe abzulehnen, zu kürzen und die Identität des Absenders zu überprüfen. Anonyme Briefe werden nicht veröffentlicht. Ihre Briefe richten Sie bitte an: info [at] heimatmedien.de Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Petra Bosse alias Celawie