Noch bis zum 22. März im Weseler Kreishaus: Ausstellung „Erfahrung sichert Zukunft“

2012 wurde von der Europäischen Union als Jahr des aktiven Alterns ausgerufen. Im Kreis Wesel aktiviert und integriert das Projekt INISS (Initiative Niederrhein Innovation Seniorenservice) aber bereits seit 2006 Menschen über 50 in den Arbeitsmarkt und erfährt täglich den Reichtum und die Fähigkeiten der Generation 50plus.

Im Rahmen der INISS-Arbeit entstand die Idee zu einer Fotoserie über die Altersgruppe 50plus – die sogenannten Best Ager – im Kreis Wesel. Unter dem Titel „Erfahrung sichert Zukunft“ und in Zusammenarbeit mit dem Reeser Fotografen Axel Breuer wurde diese Idee in einer Fotoausstellung verwirklicht.

Breuer fotografierte 26 über 50-jährige an verschiedenen Orten im Kreisgebiet. Die Ausstellung zeigt 26 verschiedene Motive mit 26 einzigartigen Persönlichkeiten, unterschiedlichen Berufen, verschiedenen Lebenserfahrungen und –perspektiven; kurz, die ganze Vielfalt der Generation 50plus im Kreis Wesel.

An unterschiedlichen Orten und in unterschiedlichen Lebenslagen setzen diese Menschen mit ihrer reichhaltigen und wichtigen Erfahrung wesentliche Impulse für Wirtschaft und Gesellschaft. Zu jedem Bild gehört ein Zitat der oder des Abgebildeten, in denen diese oder dieser seine ganz persönliche Lebensperspektive oder Zukunftsvorstellung ausdrückt.

„Alle Portraits haben eines gemeinsam: Sie zeigen, dass für die Bewältigung der Zukunft die Erfahrungen der älteren Generationen genutzt werden müssen. Gerade vor dem Hintergrund des demografischen Wandels wird die Bedeutung der Generation 50plus immer wichtiger“, so Landrat Dr. Ansgar Müller, der ebenfalls auf einer der Fotoarbeiten zu sehen ist.

Die Ausstellung „Erfahrung sichert Zukunft“ wird noch bis Freitag, 22. März, im Foyer des Weseler Kreishauses (Reeser Landstr. 31, 46483 Wesel) zu sehen sein.

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag 8.30 Uhr bis 16 Uhr

Freitag 8.30 Uhr bis 13 Uhr

Vorheriger ArtikelSchermbecker Fotoalbum 1995
Nächster ArtikelRadfahrer erlitt Kopfverletzungen
Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen