Die BfB äußert sich zum Ausbau der Freudenbergstraße.

Auch wenn die SPD ihre Zustimmung verweigerte, der bürgerfreundliche Ausbau der Freudenbergstraße – vom Kreisverkehr bis zur Feuerwehr – kommt. Entgegen der CDU, die ursprünglich nur einen Flick/ Dünnschichtbelag auftragen lassen wollte, hat die BfB sich durchgesetzt. Wir hatten erneut beantragt, den Bereich mit Bürgersteigen auszubauen, Gespräche mit dem Landesbetrieb Straßenbau NRW zu führen und die erforderlichen Mittel in den Haushalt 2014 einzustellen. Die Flickerei kostet nur Geld und bringt uns nicht weiter, so die BfB im Betriebsausschuss. Da der Straßenbelag erneuert werden muss, sollte der Ausbau als Gesamtmaßnahme erfolgen. So der Antrag der BfB. Diesem wurde mehrheitlich zugestimmt (außer von der SPD)

Und so kommt es jetzt auch: Die Planungen, so der Bürgermeister in der gestrigen Ratssitzung, beginnen jetzt! Mit der Baumaßnahme wird 2014 begonnen. Gut für alle Bürger, gut für die Kindergartenkinder und Schüler, gut für unser Ortsbild!

Mitgeteilt von Thomas Pieniak (Foto) , dem stellvertretenden Vorsitzenden der BfB.

Vorheriger ArtikelHochwasserschutz: Gemeinsam mit den Niederlanden
Nächster ArtikelGAGU-Zwergenhilfe schickt Hilfsgüter
Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen