Schermbecker Hilfsgüter werden per Container nach Sierra Leone geschickt

Ein zwölf Meter langer Container mit einem Fassungsvermögen von rund 60 Kubikmetern geht schon bald auf die Reise nach Sierra Leone. Fleißige Helfer der GAGU-Zwergenhilfe haben am Wochenende zahlreiche Hilfsgüter verstaut, die für das Kinderheim in Afrika bestimmt sind.

    Seit dem vergangenen Jahr hatten die GAGUs eifrig gesammelt. Dabei häuften sich so viele Gegenstände an, dass es Raumprobleme gab. In dieser Situation stellte der Schermbecker Unternehmer Stefan Stender eine große Garage im neuen Gewerbegebiet am Hufenkampweg zur Verfügung.

Einen ausführlichen Bericht findet der Leser in der Dorstener Zeitung. Bitte hier klicken: <<<Dorstener Zeitung>>>

 

[nggallery id=81]

 

Vorheriger ArtikelBfB zum Ausbau der Freudenbergstraße
Nächster ArtikelSchermbecker Fotoalbum (1993)
Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen