Wesel/ Schermbeck (straßen.nrw). Der Landesbetrieb Straßenbau NRW, Regionalniederlassung Niederrhein wird am Montag (14.09.) mit den Straßenbauarbeiten auf der L607-Freudenbergstraße zwischen dem Kreisverkehr Dorstener Straße/ Kerkerfeld und der Schloßstraße in Schermbeck beginnen. In diesem Bereich
(Länge 120 m) wird zunächst im Zuge des 1. Bauabschnittes beidseitig der Straße Gehweganlagen erstmalig hergestellt.

Außerdem sind zwei Bushaltestellen mit Buswartehäuschen vorgesehen. Die Querungsstellen und Bushaltestellen werden barrierefrei ausgebildet. Nach Erstellung der beidseitigen Gehwege wird die Fahrbahn zwischen den neuen Hochbordanlagen im Vollausbau (Tiefe 45 cm) erneuert (2. Bauabschnitt). Die Fahrbahn wird mit einsteinigen Rinnenanlagen vor den Hochborden eingefasst. Die Entwässerung erfolgt über neue Straßeneinläufe. Im Einmündungsbereich des Kreisverkehres wird der vorhandene aufmontierte Fahrbahnteiler durch einen neuen barrierefreien Fahrbahnteiler ersetzt.

Nach Fertigstellung der Fahrbahn in diesem Abschnitt erfolgt auf dem anschließenden Teilstück der Freudenbergstraße bis zur Schloßstraße (Länge ca. 100 m) eine Deckensanierung (3. Bauabschnitt). Die gesamten Arbeiten werden voraussichtlich bis Ende Oktober dauern.

Verkehrsführung: Die Maßnahme wird unter Vollsperrung der L607-Freudenbergstraße zwischen dem Kreisverkehr und der Schloßstraße durchgeführt. Die Einmündung Schloßstraße bleibt frei. Im Bereich des Kreisverkehres bleiben die drei verbleibenden Fahrbeziehungen Kerkerfeld, Freudenbergstr. und Dorstener Straße ebenfalls frei.

Die Umleitung für das gesperrte Teilstück der Freudenbergstraße erfolgt für den PKW-Verkehr über die Dorstener Straße und die Alte Dorstener Straße. Die Gegenrichtung wird über die Mittelstraße und Alte Dorstener Straße umgeleitet. Der Rad- und Fußgänger wird über den Kapellenweg, Pastoratsweg und Alte Dorstener Straße umgeleitet. In der Gegenrichtung erfolgt die Umleitung in umgekehrter Reihenfolge der v. g. Straßen. Da die Einmündung Heggenkamp im Baufeldbereich gesperrt ist, wird die Gesamtschule Schermbeck und der Kindergarten über die Kilianstraße angedient. Die Haltestelle Freudenbergstraße kann während der Bauarbeiten nicht angefahren werden. Die Fahrgäste sollten auf die benachbarten Haltestellen ausweichen. Die Umleitungsstrecken sind über Hinweistafeln und Umleitungsbeschilderungen in der Örtlichkeit kenntlich gemacht.

Für alle Rückfragen steht der Landesbetrieb Straßen NRW zur Verfügung.

Vorheriger ArtikelKreis Wesel – Jagd auf Wohnungseinbrecher
Nächster ArtikelStolze Besitzer von Audi-Cabriolets treffen sich am Hallenbad
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.