Der Schermbecker Pfadfinderstamm St. Georg ist auch in diesem Jahr beim Fest „Schöne alte Weihnachtszeit“ am kommenden Samstag mit einem Stand vertreten.

Vor dem Geschäft „Heizung und Sanitär Beck“ bieten die Pfadfinder weißen Glühwein an, den sie von „Schneeweißchen & Rosenrot“ in Östrich beziehen. Außerdem gibt es frische Champignons in Kräuter- oder Knoblauch-Sauce. Und für die Kleinen gibt es Kinderpunsch und Stockbrot.

Der Erlös wird dem Betrag zugeführt, der für die Finanzierung einer neuen Theke dienen soll. Die bisherige Theke ist 20 Jahre alt, so alt wie das Pfadfinderhaus am Prozessionsweg.

Wie im Jahre 2016, als Rainer Hamich, Nadine Anschütz, Yvonne Grewing und Rebecca Marsfeld (v.l.) am Stand vertreten waren, werden die Pfadfinder auch am Samstag an ihrem Stand vor dem Geschäft Beck Glühwein zum Verkauf anbieten. Archivfoto: Helmut Scheffler

Wer die Arbeit der von Nadine Anschütz und Stefan Breil geleiteten Pfadfinder unterstützen möchte, kann das auch tun, indem er Mitglied im Förderverein wird. Der Monatsbeitrag beträgt entweder 5 Euro oder 7,50 Euro. Auf der Homepage www.dpsg-schermbeck.de findet man unter „Kontakt“ einen Anmeldebogen. Man kann sich aber auch per Mail an Nadine Anschütz wenden ([email protected]).

Die Pfadfinder nehmen an ihrem Stand auch schon Anmeldungen für die Abholung des nicht mehr benötigten Weihnachtsbaumes entgegen. H.Scheffler

Vorheriger ArtikelQ2-Schüler verkaufen am Samstag Dekos auf der Mittelstraße
Nächster ArtikelRunder Tisch Salzbergbau
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.