Anzeigespot_img
17.7 C
Schermbeck
Montag, Juni 24, 2024
spot_img
StartLokales20 Einsätze der Feuerwehr Schermbeck nach Starkregen

20 Einsätze der Feuerwehr Schermbeck nach Starkregen

Veröffentlicht am


Am Donnerstagabend fegte ein heftiger Starkregen über Schermbeck hinweg und sorgte für erhebliche Probleme in der Gemeinde und für eine lange Nacht ab 21.30 Uhr bei der Schermbecker Feuerwehr, um den Wassermassen Herr zu werden.

Zunächst wurde der Löschzug Schermbeck zu einem Wasserschaden an der Straße „Lüttge Feld“ alarmiert. Hier ist bei mehreren Häusern das Wasser aus dem Regenwasserkanal zurück in die Häuser geflossen, was dazu führte, dass viele Keller unter Wasser standen. Der erste Einsatz hielt den Löschzug etwa 4 Stunden lang auf Trab.

Starkregen-Feuerwehr-Funkraum-Schermbeck-2023
Foto: Feuerwehr Schermbeck

Weitere Einsätze ließen nicht lange auf sich warten, und bald rückten auch der Löschzug Altschermbeck und der Löschzug Gahlen aus. Insgesamt waren in der vergangenen Nacht 50 Einsatzkräfte der Feuerwehr Schermbeck im Einsatz.

Aufgrund der hohen Anzahl an Einsätzen wurde ab etwa 23:00 Uhr der Funkraum besetzt, um die Kreisleitstelle Wesel zu entlasten.

20 Einsätze mussten bewältigt werden

Die Feuerwehr Schermbeck hatte in der vergangenen Nacht etwa 20 Einsätze zu bewältigen. Dabei handelte es sich hauptsächlich um Wasserschäden, wie vollgelaufene Keller. Die Feuerwehr wurde auch zu zwei Sturmschäden gerufen, bei denen Bäume umgestürzt waren.

Der letzte Einsatz der vergangenen Nacht erfolgte gegen 5:30 Uhr, als die Löschzüge Schermbeck und Altschermbeck alarmiert wurden. Dort standen etwa 50 cm Wasser auf einer Verladerampe, die von den Einsatzkräften abgepumpt wurde.

fw-schermbeck-unwettereinsätze-der-vergangenen-nacht

Unterstützung kam aus Drevenack

Die Feuerwehr Schermbeck erhielt in der vergangenen Nacht Unterstützung von 18 Mitgliedern der Löscheinheit Drevenack. Mit einem Fahrzeug gewährleisteten sie den Grundschutz im Gemeindegebiet. Dieses Fahrzeug wurde nicht absichtlich zu Unwettereinsätzen verwendet, sondern habe für andere Einsätze bereit gestanden.

Ein weiteres Fahrzeug der Löscheinheit Drevenack half auch den Schermbeckern bei der Bewältigung der Unwettereinsätze. „Wir möchten uns bei der Löscheinheit Drevenack für ihre Unterstützung bedanken. Ohne sie hätten wir die vielen Einsätze nicht so schnell bewältigen können!“, sagte Jana Loick, die Pressesprecherin der Feuerwehr Schermbeck.

Darüber hinaus seien alle froh, dass in der letzten Nacht keine Personen zu Schaden gekommen sind und alle unsere Einsatzkräfte unversehrt (wenn auch müde) nach Hause gekommen sind!

Kontakt zur Redaktion

Haben Sie Fragen oder Anliegen? Kontaktieren Sie uns gerne E-Mail an [email protected] Unsere Redaktion freut sich auf Ihre Nachricht und ist immer interessiert an Kritik, Lob und neuen Ideen und Themen für unsere Berichterstattung.

NEUSTE ARTIKEL

Superheldenteam erzielt beeindruckenden Erlös von 6500 Euro bei erfolgreichem Fest

Lea Alfers vom Superhelden Team zeigt sich begeistert und meldete sich noch heute am Sonntag zu diesem großartigen Erfolg. "Das heutige Fest war...

Spektakuläres Sommerfest der Superhelden

Am 22. Juni 2024 wurde das sonst eher ruhige Gelände am Pfarrheim der Gemeinde St. Ludgerus zum lebendigen und farbenfrohen Mittelpunkt des Sommerfestes, zu...

Die 1912er stellen sich vor – Premiere beim TuS Gahlen und SV Schermbeck 1912

Sport verbindet Menschen und manchmal auch Vereine. Am 22. Juni 2024 fand auf der Sportanlage des TuS Gahlen unter dem Motto "Die 1912er stellen...

Netzwerk Kinderschutz Kreis Wesel: Neue Maßnahmen 2024

Netzwerk Kinderschutz Kreis Wesel. Mit der Verabschiedung des Landeskinderschutzgesetzes (LKSG NRW) im Mai 2022 ist das bisher stärkste Kinderschutzgesetz in Deutschland in Kraft getreten....

Klick mich!