Auf die Plätzchen, fertig, los  – Zartbitter-Chia-Plätzchen

Vor langer langer Zeit…
Die festliche Bäckerei ist fast so alt wie die Menschheit selbst. Sie geht sogar auf die Zeit vor Christi Geburt zurück – und hatte damals einen völlig anderen Hintergrund. Um sich vor bösen Geistern zu schützen und die Götter zu besänftigen, gingen die Menschen nicht etwa in die Kirche, sondern in die Küche!

Aus Getreide und Honig stellten sie kleine, flache Fladen her, die sog. Opferbrote. Erst im Mittelalter wurden schließlich die ersten Weihnachtsplätzchen gebacken, wie wir sie auch heute kennen. Und glücklicherweise entstehen angesichts der Vielzahl an unterschiedlichen Ernährungs- und Lifestyle-Trends immer neue Rezepte, die garantiert keine Langeweile aufkommen lassen. Wie wäre es also mit ein wenig Abwechslung auf dem Adventstisch?lpt905-gruesse-aus-der-weihnachtskueche

Die Saat des Guten
Chiasamen sind in aller Munde. In diesem Jahr kam wohl niemand an dem Superfood vorbei – bei diesem Nährstoffprofil kein Wunder! Die kleinen schwarzen, mohnähnlichen Samen sind überdurchschnittlich reich an Vitaminen, Mineralstoffen, Antioxidantien, Proteinen und Ballaststoffen und eignen sich für Brote, Gebäck, Smoothies und in Suppen, Salaten und Müslis.

Zartbitter-Chia-Plätzchen

Zutaten für etwa 50 Plätzchen:

120 ml Wasser
20 g Chiasamen
200 g Weizenmehl
50 g Kakaopulver, schwach entölt
100 gemahlene Walnüsse
70 g Zucker
½ TL gemahlenen Piment
½ TL Vanillepulver
100 g Butter
2 EL Milch
200 g zartbittere Schokolade

Zubereitung:

Die Chiasamen mit dem Wasser vermengen und mindestens eine halbe Stunde quellen lassen. Gelegentlich umrühren. In der Zwischenzeit Mehl, Kakao, Walnüsse, Zucker, Piment und Vanillepulver in eine Schüssel geben. Gequollene Chiasamen, Butter und Milch miteinander vermengen und zu den trockenen Zutaten geben. Mit der Küchenmaschine und anschließend mit den Händen solange kneten, bis ein fester Teig entsteht. Diesen kurz kaltstellen und anschließend zwischen Frischhaltefolie ausrollen. Mit Ausstechformen Plätzchen ausstechen. Im vorgeheizten Ofen ca. zehn Minuten bei 180 Grad backen.
Schokolade im Wasserbad schmelzen. Die Plätzchen bis zur Hälfte in die flüssige Schokolade geben und auf Backpapier trocknen lassen.

Text: livingpress.de
Rezeptquellen: http://zentrum-der-gesundheit.com

Vorheriger ArtikelFröhliche Gesichter und muntere Gespräche
Nächster ArtikelUnbekannte drangen in Gaststätte in Damm ein
celawie
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen