Zahlreiche Mängel an Kleintransporter von Paketdiensten festgestellt

Verstöße gegen Lenk- und Ruhezeiten bei Paketdiensten festgestellt

Polizeibeamte kontrollierten in den frühen Morgenstunden in Hamminkeln an der B 473 und in Schermbeck an der Weseler Straße (B 58) vornehmlich Kleintransporter von Paketdiensten.

Dabei stellten sie Verstöße gegen die Vorschriften über die Lenk- und Ruhezeiten und die Handhabung der entsprechenden Arbeitszeitnachweise fest.

Hinzu kam jeweils ein Verstoß wegen Geschwindigkeitsüberschreitung, Überladung und das Nichtanlegen des Sicherheitsgurts. In einem weiteren Fall musste einem Fahrer die Weiterfahrt untersagt werden, da zwei Reifen seines Transporters nicht mehr die erforderliche Mindestprofiltiefe aufwiesen. An einem anderen Lkw stellten die Beamten ebenfalls einen mangelhaften Reifen fest.

Insgesamt wurden 38 Ordnungswidrigkeitenanzeigen erstattet und ein Verwarngeld erhoben werden.

Vorheriger ArtikelEine breit gefächerte schulische Arbeit
Nächster ArtikelDas Spielmobil des Kreises Wesel kommt nach Schermbeck
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Leserbrief mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Die Redaktion behält sich das Recht vor, Leserbriefe abzulehnen, zu kürzen und die Identität des Absenders zu überprüfen. Anonyme Briefe werden nicht veröffentlicht. Ihre Briefe richten Sie bitte an: info [at] heimatmedien.de Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Petra Bosse alias Celawie