WSV Schermbeck erobert Kalkarbeim 3. Niederrhein Triathlon

Mit insgesamt zehn Einzelstartern und vier Staffeln war der WSV Schermbeck beim Triathlon in Kalkar am vergangenen Sonntag stark vertreten.

(pd). Die dritte Auflage des Niederrhein Triathlons rund um die Freizeitstätte „Wisseler See“ war vom Veranstalter sehr gut organisiert, der starke Wind sorgte aber für einige Mühe beim Schwimmen und auf der Radstrecke.
Über die olympische Distanz gingen insgesamt sechs Schermbecker auf die Strecke. Marvin

WSV Schermbeck erobert Kalkar

Müller erreichte das Ziel nach 1,5km Schwimmen, 40km Radfahren und 10km Laufen in 02:16h, Bastian Schult folgte rund sechs Minuten später.

Es folgten Stefan Ebbing (02:28h) und Lutz Keferstein (02:39h). Ralf Gromann benötigte 02:45h. Peter Hülsdünker absolvierte seinen ersten Triathlon „seit 20 bis 25 Jahren“, verlor jedoch leider beim Schwimmen seinen Chip zur Zeitmessung, so dass kein offizielles Ergebnis vorlag.

Er überquerte die Ziellinie jedoch handgestoppt noch deutlich unter drei Stunden.
Bei der Volksdistanz belegte Jaqueline Grahl nach 500m Schwimmen, 20km Radfahren und 5km Laufen den 3. Platz in der Altersklasse W30.

Sie benötigte 01:16h. Ihren ersten Triathlon überhaupt absolvierte Caren Busch, sie erreichte das Ziel in 01:21h. Anja Miebach folgte in 01:28h. Kai Kürschgen feierte ebenfalls sein Triathlon-Debüt und benötigte 01:43h.

Die Staffeln mussten dieselbe Distanz absolvieren wie die Triathleten auf der Volksdistanz. Die Staffel Lanett Mönig, Jörn Dieckmann und Thomas Eifert belegte in der Mixed-Wertung den ersten Rang (01:03h).

Ann-Kathrin Miebach, Andreas Backhaus und Reiner Miebach benötigten 01:15h. Susanne Heisterüber, Dietmar Damm und Christoph Stork folgten in 01:24h. In der Frauen-Wertung belegten Monika Beckmann-Hunker, Martina Dieckmann und Heike Gromann den zweiten Rang (01:23h).

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here