Pressemitteilung von der Gemeinde zu „Wir für Schermbeck“

Die aktuelle, durch die Ausbreitung des Coronavirus herbeigeführte Situation, stellt uns alle vor große Herausforderungen und zeigt uns neue, jedoch absolut erforderliche Grenzen auf, um unser aller Leben zu schützen.

Ausnahmesituationen wie diese, erfordern besondere Wege und zeigen uns wieder deutlich, welch wichtige Rolle das Ehrenamt in unserem Leben spielt.

Die von Timo Gätzschmann und Max Messing ins Leben gerufene Plattform „Wir für Schermbeck“, die Schermbeckern/innen in der aktuellen Coronavirus Situation Hilfe bei Notfällen anbietet, ist genau der richtige Weg und wurde von der Gemeinde Schermbeck mit einem großen Dank an die zwei unterstützt.

Wir für Schermbeck
Foto: Gemeinde Schermbeck

Ich freue mich, dass Timo Gätzschmann und Max Messing das Angebot der Mitarbeit durch die Gemeinde Schermbeck angenommen haben und wir somit nun Teil des Projektes sind.
Wir unterstützen das Team mit personellen Ressourcen, aber auch mit einer Absicherung der ehrenamtlichen Helfer/innen und der nötigen Mobilität.

Kooperation

Die Hotline der Hilfeplattform wird jetzt Werktags von 8-18 Uhr an die Gemeinde weitergeleitet.
Durch die Kooperation mit der Gemeinde Schermbeck sind die ehrenamtlichen Helfer/innen offiziell während Ihrer Einsätze unfallversichert, sofern Sie das Datenblatt unterzeichnen.

Neben der personellen Unterstützung und der Versicherung stellt die Gemeinde das Elektroauto Renault ZOE zur Verfügung. Dieses kann jede/r offiziell eingetragene Helfer/in für Einsätze kostenfrei nutzen.

Die Liste der Helfer umfasst aktuell schon knapp 70 Personen. Die Hilfesuchenden werden im Falle eines Hilferufs nach Möglichkeit den geografisch am nächsten gelegenen Helfer zugeordnet. Somit entsteht im Idealfall ein Netzwerk, das auch eine zukünftige Nachbarschaftshilfe auf kurzen Wegen ermöglichen könnte.

Da derzeit niemand abschätzen kann, wie viel Hilfe in der nahen Zukunft benötigt wird, freuen wir uns natürlich weiterhin über Helfermeldungen, denn gerade jetzt benötigen wir eine Gemeinschaft, die sich für die besonders gefährdeten Menschen in Schermbeck einsetzt.

Sie gehören zu genau diesen Menschen und benötigen Hilfe, dann kontaktieren Sie das Team bitte ohne jegliche Scheu- Ihnen wird gerne weitergeholfen.

Sie wollen als Helfer aktiv werden? Dann melden Sie sich bitte ebenfalls weiterhin gerne. Unter unten stehender Rufnummer oder an die extra für Helfer/innen eingerichtete E-Mail [email protected].

Sie erreichen das Team von „Wir für Schermbeck“ telefonisch unter 02853/8095889 oder per E-Mail unter [email protected].

Vorheriger ArtikelKampfsport gegen den Corona-Koller
Nächster ArtikelViele Ehrenamtliche unterstützen die Notfallgruppe „Wir für Schermbeck
celawie
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen