Jedes Jahr im Winter verwandeln sich die Auenlandschaften rund um Wesel zu einem Dorado für Naturliebhaber, wenn sich tausende Wildgänse zum Überwintern niederlassen.

(pd). Deshalb bietet der Heimat- und Bürgerverein Bislich gemeinsam mit dem Weseler Verkehrsverein professionell geführte Exkursionen zu den arktischen Besuchern an.

Das Besondere daran: Die Teilnehmer beobachten das Naturschauspiel vom Wasser aus. So geht es mit der Fähre „Keer Tröch II“ rund zwei Stunden den Rhein entlang bevor ein gemeinsames Grünkohlessen den gemütlichen Ausklang bildet.

Die Wildgänse sind da.
Die Wildgänse sind da. Foto Kirsten Engel

Während der Exkursion, die durch Hans Glader von der Biologischen Station Wesel begleitet wird, erleben die Teilnehmer die Wildgänse sowie viele andere verschiedene Vogel- und Tierarten aus nächster Nähe und erfahren Wissenswertes zu deren Lebensumständen.

Der Besuch bei den Wildgänsen ist bereits an einem Termin ausgebucht. Die nächste Fahrt findet am Samstag, 17. November in der Zeit von 10 bis 12 Uhr mit anschließendem Grünkohlessen im Haus Pooth statt. Start ist am Fähranleger in Bislich und für die linksrheinischen Gäste macht die Fähre auch noch einen Zwischenstopp am Anleger in Xanten. Die Kosten betragen inkl. Essen (ohne Getränke) und einem Heißgetränk an Bord 30 Euro für Erwachsene. Eine Anmeldung zu den Exkursionen ist dringend erforderlich, da die Plätze auf der Fähre begrenzt sind.

Tipp: Es empfiehlt sich ein Fernglas mitzubringen und warme, wetterfeste Kleidung zu tragen.
Infos und Anmeldungen bei der Stadtinformation unter 0281 24498 oder per E-Mail unter [email protected].

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here