Sportlicher Einsatz der Kanuten für die Natur – 16 Kanutinnen und Kanuten trafen sich in Schermbeck.

20 Kilometer Fluss vom Müll befreit

Jugendliche und Betreuer vom  Weseler Kanu-Club 1925  und dem PV Wasserbummler Oberhausen machte sich zu einer Müllsammelaktion auf der Lippe von Schermbeck über Hünxe bis nach Wesel auf Weg. Endziel der Sammelaktion war das rund 20km weiter entfernte Clubhaus der Kanu-Freunde.

Mühlenteich-Schermbeck-Bfb
Gruppenfoto während der Pause in Krudenburg. Fotos: Verein

Gestartet wurde an der Lippe-Einstiegstelle in Schermbeck. Diese wurde als erste Station vom Müll befreit und hier gab es auch gleich zu Beginn die ersten vollen Müllsäcke. Darunter unter anderem ein Sack nur mit Leergut und ein Fahrrad. Dieses sei laut Bezirkswartin Astrid Wagner von der Jugend bereits vor Monaten aus der Lippe geholt, aber allerdings noch nicht abgeholt worden. Diesmal wurde es jedoch mit einem Pendelfahrzeugen direkt zum KfL gebracht.

Müllsammelaktion-Kanuten-Lippe-Schermbeck
Das Ergebnis am Ende des Tages konnte sich sehen lassen.

Viel Plastikmüll und diverse Schuhe

Für den Müll, der während der Fahrt aus der Lippe gefischt wurde, diente als „Müllsammelfahrzeug“ der 10er-Canadier des Kanu-Clubs. Darunter sei viel Plastikmüll, aber auch noch mehr Leergut gewesen.

Gereinigt und vom Müll befreit wurden auch die Pausenstelle in Krudenburg und der Ausstieg am Otto-Vorberg-Haus.  Kuriose Funde waren ein Helm mit Haltern für Bierdosen und diverse Schuhe.

Auch ein totes Tier, welches am nächsten Tag dem Kreisveterinäramt unter Angabe der genauen Koordinaten gemeldet wurde, befand sich unter den Fundsachen. Dabei soll es sich um ein auf der Weide geborenes Tier gehandelt haben, welches bereits seit einiger Zeit vom Landwirt vermisst und trotz intensiver Suche nicht gefunden worden sei. Sowohl der Landwirt als auch das Kreisveterinäramt bedankten sich herzlich bei der Jugend für diese Information. Das Tier ist inzwischen geborgen worden.

Kanuverein-Wesel-Müll-Aktion-Lippe
Entspannte Atmosphäre auf dem Auesee

Das Ergebnis der Reinigungsaktion

Rund zwölf Säcke Müll inklusive diverser Schuhe, Paddel und darüber hinaus viele Planen und Folien sowie Leergut im Wert von fast neun Euro.

Die SUP-Ausstattung wurde uns von der Firma Supkultur aus Moers zur Verfügung gestellt.

Der Lippeverband unterstützte die Aktion mit der Bereitstellung eines Müllcontainers, ausreichend Handschuhen und Müllsäcken.

Neben der Ausräumaktion der Lippe gab es für die Kanuten am Auesee mit Teilnehmern aus unterschiedlichen Vereinen einen sportlichen Tag mit Sport, Spiel und Aktionen. Unter anderem haben drei erfahrene SUP-Fahrer sechs Teilnehmer begleitet und ihnen die Grundlagen des Stand-Up-Paddling beigebracht.