Wesel (ots) – Am Donnerstag, 27.04.17, nahmen 14 Schülerinnen und 9 Schüler im Alter von 13 bis 18 Jahren, wie schon in den letzten Jahren, am diesjährigen Aktionstag teil. Sie hatten heute die Möglichkeit, sich über den Polizeiberuf ausgiebig zu informieren und einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Die Einstellungsberaterinnen POK’in Braun und POK’in Müntjes nahmen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gegen 09.00 Uhr in Empfang.

Nach der Begrüßung und einer Kurzvorstellung des Berufes „Polizeibeamter“ besichtigten die Besucher zunächst die Leitstelle und die Räumlichkeiten des Wachdienstes. Hier werden die eingehenden Anrufe und alle Einsätze der Polizei bearbeitet und koordiniert. Zu den Räumlichkeiten des Wachdienstes gehört auch das Polizeigewahrsam, das die Besucher interessiert und aufmerksam begutachteten. Im Anschluß erfolgte die Vorstellung von zivilen Fahrzeugen zur Geschwindigkeitsmessung. Danach erfolgte eine Begehung der Räumlichkeiten des Erkennungsdienstes und der Schießanlage. Die Vorstellung des Diensthundes Eddi, der das Aufspüren von Drogen und das Stellen eines Ganoven demonstrierte, gehörte sicherlich zu dem Höhepunkt des Tages.

Ein Vortrag über Drogen und Alkoholproblematiken durch Beamte der Kriminalpolizei rundeten den Tag ab.

Die Mädchen und Jungen waren von dem kurzweiligen Ablauf des Tages begeistert und stellten unzählige Fragen zum Beruf und einer möglichen Bewerbung bei der Polizei.

Vorheriger ArtikelDancing Rebels tanzen in Großostheim
Nächster ArtikelCDU – Landtagskandidatin Charlotte Quik on Tour in Schermbeck
celawie
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen