10. Weihnachtsfeier der Kreisverwaltung im Lühlerheim

Abschluss der Aktion „Weihnachts-Wunsch“ der Kreisverwaltung Wesel
Am Dienstag, 12. Dezember 2017, fand die mittlerweile zehnte gemeinsame Weihnachtsfeier der Kreisverwaltung Wesel mit der Wohnungsloseneinrichtung der Evangelischen Stiftung Lühlerheim in Schermbeck statt. Landrat Dr. Ansgar Müller überreichte bei diesem Anlass den Bewohnerinnen und Bewohnern des Lühlerheims insgesamt 99 Geschenke, die im Rahmen der Aktion „Weihnachts-Wunsch“ gespendet worden waren.

Neben Bewohnerinnen und Bewohnern sowie Mitarbeitenden des Lühlerheims waren zahlreiche Spenderinnen und Spender, darunter viele Beschäftigte der Kreisverwaltung Wesel, anwesend. Sie hatten einen Wunschzettel vom Weihnachtsbaum im Kreishaus genommen und sich mit einem Geschenk im Wert von bis zu 25 Euro oder einer Geldspende beteiligt. Neben den Präsenten konnte Landrat Dr. Ansgar Müller dem Geschäftsführer des Lühlerheims, Theo Lemken, einen Spendenbeitrag von 335 Euro übergeben. Beide bedankten sich in ihren Ansprachen herzlich bei allen, die die Aktion „Weihnachts-Wunsch“ unterstützt haben.

Die Miniköche unter der Leitung von Sabine Schwarz-Schellewald versorgten gemeinsam mit internationalen Schülerinnen und Schülern des Konrad-Duden-Gymnasiums Wesel während der Feier alle Anwesenden mit Kaffee und Kuchen. Vorstandsmitglied Dr. Lars Rentmeister begleitete das gemeinsame Singen von Weihnachtsklassikern wie „Schneeflöckchen, Weißröckchen“ mit seiner Gitarre.

Der Landrat überreichte allen Mitwirkenden als Dankeschön ein kleines Präsent und zog abschließend als Fazit: „Mir hat die heutige Weihnachtsfeier wieder sehr viel Freude gemacht. Nach diesem schönen Abend wiederhole ich gerne mein bereits in den vergangenen zehn Jahren gemachtes Versprechen: Wir setzen die Aktion ‚Weihnachts-Wunsch‘ fort. Bis dahin wünsche ich Ihnen alles Gute und hoffe, dass die Weihnachtszeit uns allen etwas Frieden und Besinnlichkeit bringt.“

Vorheriger ArtikelKeine Messe im Stall mehr
Nächster ArtikelBfB möchte eine Bürger – Service – App für alle
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.