„Wegweiser durch die digitale Welt für ältere Bürgerinnen und Bürger“ ist wieder verfügbar
Der Kreis Wesel möchte darauf aufmerksam machen, dass der „Wegweiser durch die digitale Welt für ältere Bürgerinnen und Bürger“ ab sofort wieder verfügbar ist.

Dass das Internet als Informations- und Kommunikationsplattform auch älteren Menschen viel zu bieten hat, wissen auch „Späteinsteiger“. Um ihnen eine Hilfe an die Hand zu geben, wurde bereits vor zehn Jahren eine Broschüre erstellt, die ältere Menschen Schritt für Schritt auf ihrem Weg in die digitale Welt begleitet.

In der 96 Seiten umfassenden aktualisierten Broschüre werden die Themen aufgegriffen, die für Neulinge im Internet – und zum Teil auch für Fortgeschrittene – von Interesse sind.

Dank der finanziellen Unterstützung des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz konnte der Wegweiser nun in einer 8. Auflage nachgedruckt werden.

Die Broschüre kann kostenfrei über den Publikationsversand der Bundesregierung bezogen werden.

Bezugsquelle für den Wegweiser

Publikationsversand der Bundesregierung

Postfach 48 10 09, 18132 Rostock

E-Mail: [email protected]

Telefon: 030 / 18 272 27 21

Telefax: 030 / 18 10 272 27 21

Informationen über die BAGSO

Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e.V. (BAGSO)

Thomas-Mann-Str. 2-4, 53111 Bonn

Telefon: 02 28 / 24 99 93 0, Telefax: 02 28 / 24 99 93 20

E-Mail: [email protected], www.bagso.de

Weitere Informationen erhalten Sie beim

Kreis Wesel

Fachstelle Demografie & Nachhaltigkeit

Reeser Landstraße 31

46483 Wesel

Frau Siebert / Frau Hülsken

Telefon 0281 207 2016 / 3016

Vorheriger ArtikelTurmverein Damm lädt zur JHV mit Neuwahlen
Nächster ArtikelWinterfest der Dammer Schützen in der Reithalle von Wodan Damm
Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen