Schriftliche Vertreterversammlung der Volksbank
Schermbeck mit eindeutigen Ergebnissen / Dividende von 6 % beschlossen

Schermbeck. Die Vertreterversammlung der Volksbank Schermbeck eG fand dieses Jahr erstmalig in der Geschichte der Bank in Schriftform statt.

Vorstand und Aufsichtsrat freuten sich über die hohe Wahlbeteiligung von 79,9 %. „Wir hätten unsere Mitgliedervertreter zwar lieber persönlich getroffen, aber das war leider in diesem Jahr nicht möglich“, erklärt Bankvorstand Rainer Schwarz die neue Form der Abstimmung. „Aber auch so konnten wir wichtige Beschlüsse für unsere Volksbank fassen.“

6% Dividende für die Anteilseigner

Für ihre gute Arbeit im abgelaufenen Geschäftsjahr wurden Vorstand und Aufsichtsrat von der Vertreterversammlung entlastet. Der Vorschlag zur Gewinnverwendung wurde einstimmig angenommen. Damit erhalten die Anteilseigner der Genossenschaft 6 % Dividende.

„Diese hohe Dividende bezieht sich auf das erfolgreiche Geschäftsjahr 2019, das für uns sehr gut gelaufen ist. Darum sollen unsere Miteigentümer hier auch profitieren“, berichtet Bankvorstand Norbert Scholtholt.

Wahlen zukünftig per Brief oder elektronisch

Die Bank geht allerdings davon aus, das zukünftige Gewinnausschüttungen in der Zukunft niedriger ausfallen werden: „Die anhaltende Niedrigzinsphase belastet unsere Ergebnisse deutlich, gleichzeitig können wir die zukünftigen Auswirkungen der Corona Pandemie nicht abschätzen“, so Scholtholt.

Gleichzeitig wurden die Weichen für die Wahl des Mitgliederparlamentes der Volksbank gestellt. Zukünftig stimmen die Mitglieder sowohl persönlich als auch per Brief oder elektronisch abgestimmt ab. Ein Wahlausschuss zur Vertreterversammlung wurde gebildet.

Vorstand bedankt sich bei Mitgliedern

Die Vertreterversammlung, mit zur Zeit 222 Mitgliedervertretern, ist das zentrale Organ der 11.200 Miteigentümer der Schermbecker Kreditgenossenschaft. Ein Vertreter repräsentiert jeweils fünfzig Mitglieder; diese entscheiden dann jährlich über die Dividende, haben besondere Auskunfts- und Informationsrechte oder wählen den Aufsichtsrat. Alle vier Jahre wählen die Mitglieder diese Mitgliedervertreter neu. Der jetzt gebildete Wahlausschuss organisiert zusammen mit Aufsichtsrat und Vorstand der Bank diese Wahl. Dem Wahlausschuss gehören an: Jörg Berger, Norbert Dahlhaus, Cornelia Eckold, Ute Halbsguth und Hildegard Neuenhoff.

Der Vorstand der Volksbank Schermbeck Rainer Schwarz und Norbert Scholtholt bedankt sich – auch im Namen des Aufsichtsrates und der Mitarbeiter – bei den Mitgliedern für das Vertrauen. „Dieses ist für uns eine Bestätigung der guten Arbeit aller Beteiligten unserer Volksbank Schermbeck eG und gleichzeitig ein Ansporn für die Zukunft“, so Schwarz.