Der Heimatverein Gahlen kann voller Stolz auf das vergangene Jahr zurückblicken.

Bei der Jahreshauptversammlung am Freitagabend im Saal Holtkamp ließ Vorsitzender Jürgen Höchst die zahlreichen Aktivitäten Revue passieren.

Dazu gehörte nicht nur der Nikolausumzug und das traditionelle Maikranzbinden, sondern besonders auch die aufwendigen Renovierungsarbeiten im Jahr 2017 der „Olle Schuer“ sowie die Erneuerung des Steges am Mühlenteich.

Storchennester und Facebook

Ebenfalls wurden zwei Storchennester 2017 aufwendig restauriert. Nun hoffen die Heimatfreunde, dass die Behausungen in Gahlen bald neue Mieter finden.

Modern und aktuell, so präsentiert sich der Heimatverein seit Anfang des Jahres sogar auf Facebook.

Für die zahlreiche Unterstützung bei den gelaufenen Aktivitäten und Einsätzen, bedankte sich der Vorsitzende nicht nur bei den Sponsoren, sondern besonders auch bei den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, die sich mit viel Engagement in ihrer Freizeit hier eingebracht haben. Zeitgemäß sei auch die neue Homepage, die von Christian regelmäßig „gefüttert“ und immer aktuell gehalten wird.

Foto: v. l. stehend hinten: Vorsitzender Jürgen Höchst, Tom Weber, stellv. Bürgermeister Engelbert Bikowski, Herbert Gülker, Ludger Jansen, Michael Fastring sowie Rainer Zeppen. Bildmitte Markus Walbroth und Edith Hülsemann. Ausgezeichnet mit der goldenen Ehrennadel wurden Walter Nuyken und Helmut Scheffler(sitzend v. l.).

Wahlen

Neben dem Jahresrückblick standen die Wahlen einiger Vorstandsmitglieder auf der Agenda. Einstimmig gewählt wurde der zweite Vorsitzender Markus Walbrodt sowie die Beisitzer Ludger Jansen, Edith Hülsemann und Michael Fastring.

Neuer Kulturwart ist Rainer Zeppe. Herbert Gülker bleibt Schriftführer und die Kasse wird von Tom Weber verwaltet.

Ehrungen

Helmut Scheffler und Walter Nuyken wurden mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet. Scheffler begleitet den Verein fotografisch seit vielen Jahren.

Er erstellte 1997 die erste Festschrift. Eine zweite Festschrift erschien dank seiner Hilfe 2010. Eine weitere Festschrift ist in Arbeit. Darüber hinaus ist Scheffler die Info-Börse für geschichtliche Tatbestände vom Heimatverein für auswärtige Anfragen.

Walter Nuyken gehört zu der „Power Man Rentner-Gruppe“ . Er sorgt für Sauberkeit und übernimmt akribisch alle Reperaturarbeiten und legt Hand an, wann immer er gefragt wird. „Für  unserem Verein ist unerlässlich und eine zuverlässige Hilfe in vielen Bereichen“, lobt Höchst den rundum Einsatz von Walter Nuyken.
Vorausschauend blickte Höchst auf die noch anstehenden Renovierungs- und Ausbaumaßnahmen der „Ollen Schuer“.

Vieles sei bereits im letzten Jahr geschehen. Die Landtechnikfreunde haben zum Beispiel viele Stunde damit verbracht, die alte Wohnung aufzubauen. Die alten Werkzeuge und historische Maschinen aus der Werkstatt wurden auf Podeste gestellt und angeschlossen.

Petra Bosse

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here