Anzeigespot_img
10.1 C
Schermbeck
Donnerstag, Juni 13, 2024
spot_img
StartKirchenVerwöhn-Ma(h)l der Schermbecker Kirchengemeinden war ein voller Erfolg

Verwöhn-Ma(h)l der Schermbecker Kirchengemeinden war ein voller Erfolg

Veröffentlicht am

Am Kochtopf: Rolf Blankenagel und Michael Knoll. Foto: Ralf Meier

Die Premiere des ersten Verwöhn-Ma(hl) im Ev. Gemeindehaus an der Kempgesstege war ein voller Erfolg

Gemeinsam hatten die zwei Schermbecker Kirchengemeinden am 21. Januar zum ersten ökumenischen Verwöhn-Ma(hl) ins Ev. Gemeindehaus an der Kempgesstege gebeten. Viele weitere gemeinsame Mittagstische sollen im Monatsrhythmus folgen.

Gleich die Auftaktveranstaltung war ein voller Erfolg, der nicht zuletzt den zahlreichen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern zu verdanken ist. Knapp 50 Reservierungen waren im Vorfeld eingegangen. Was einmal mehr zeigt, dass Essen weit mehr ist als das Stillen von Hunger. Die soziale Komponente, der Austausch mit anderen, ist nicht weniger wichtig.

Countdown für die letzten Vorbereitungen

Rund 50 Portionen Grünkohl mit Mettwurst hatte der Männerkochclub der evangelischen Kirchengemeinde vorbereitet. Dazu gab es bereits am Freitag vor dem Verwöhn-Ma(h)l Unterstützung beim Kartoffelschälen. Neben 15 kg Grünkohl mussten auch 15 kg der Knollen zubereitet werden. Fleißige Schnippelhilfen halfen dabei, dass daraus keine Nachtschicht wurde. Bereits um 17.00 Uhr ging es in der Küche des Gemeindehauses zur Sache.

Alles lief wie am Schnürchen

Bis 23:00 Uhr liefen die Vorbereitungen, und auf die Beteiligten wartete eine kurze Nacht. Bereits um 9:00 Uhr morgens startete der Countdown für die letzten Arbeiten. Alles lief wie am Schnürchen. Pünktlich um 12:30 Uhr konnte Pfarrer Daniel Wiegmann die Gäste begrüßen und sich bei den Ehrenamtlern bedanken. Nachdem er die Anwesenden zu einem kurzen Gebet eingeladen hatte, startete das erste gemeinsame Verwöhn-Ma(h)l mit einem „Gruß aus der Küche“. Dort setzte mit Beginn des Mahls nach arbeitsreichen Stunden langsam wieder ein wenig Ruhe ein.

Nach dem Verwöhn-Ma(h)l ist vor dem Verwöhn-Ma(h)l

Der gemeinsame Mittagstisch ist als feste Einrichtung geplant. An jedem 3. Samstag eines Monats warten nach vorheriger Anmeldung im Gemeindehaus ein leckerer Eintopf oder eine Suppe mit Nachtisch auf die Gäste. Die ideale Umgebung, um bestehende Kontakte zu pflegen und neue Kontakte zu knüpfen.

Anmeldung

Die evangelische Gemeinde nimmt Anmeldungen zu den normalen Öffnungszeiten unter der Telefonnummer 3114 entgegen, bei St. Ludgerus kann man sich unter Telefon 4291 anmelden. Eine Reservierung kann jeweils bis zum davor liegenden Mittwoch vorgenommen werden, im Januar also bis zum 18. des Monats.

Kontakt zur Redaktion

Haben Sie Fragen oder Anliegen? Kontaktieren Sie uns gerne E-Mail an [email protected] Unsere Redaktion freut sich auf Ihre Nachricht und ist immer interessiert an Kritik, Lob und neuen Ideen und Themen für unsere Berichterstattung.

NEUSTE ARTIKEL

Erfolgreiches Listenschießen der Sportschützen Voshövel auf neuer Anlage

Am Sonntag, den 9. Juni, veranstalteten die Sportschützen Voshövel ihr jährliches Listenschießen auf dem vereinseigenen Schießstand. Dabei feierte die neu umgebaute und komplett digitalisierte...

Jetzt bewerben: Jugendlandtag 2024: Drei Tage Politik hautnah erleben

Bewerbungen ab sofort bei Charlotte Quik möglich. Jugendlichen erleben die Arbeit der 195 Abgeordneten des Landtags hautnah und diskutieren aktuelle Themen der Landespolitik....

Mehr Nachhaltigkeit: GRÜNE fordern mehr biologische Lebensmittel für die Kreiskantine in Wesel

GRÜNE Kreistagsfraktion fordert mehr nachhaltige, biologische Lebensmittel für Kreiskantine. Ziel: Bronze-Zertifizierung der Speisekarte Die GRÜNEN fordern die Kreisverwaltung auf, zügig mindestens die Bronze-Zertifizierung (20% regional-ökologisch...

Neue Erkenntnisse zur versuchten Tötung in Schermbeck: Täter weiterhin unbekannt

Laut Staatsanwältin gehe es der 24-jährigen Frau wieder besser. Sie schwebe nicht mehr in Lebensgefahr. Aktuell gebe es keine neuen Hinweise auf den Täter,...

Klick mich!