Die U10 vom SV Schermbeck hat ein bärenstarkes Turnier in Oberhausen gespielt und am Ende den Turniersieg für sich verbuchen können. Beim Ausrichter SC GlückAuf Sterkrade war das Nachwuchsteam des SVS nicht zu bezwingen.

Die ersten 3 Vorrundenspiele gewannen die Nachwuchskicker allesamt mit 2:0 Toren, Gegner waren 1. FC Mönchengladbach, DJK Arminia Klosterhardt und der Ausrichter Glückauf Sterkrade. Das letzte Gruppenspiel gegen die SG Essen-Schönebeck endete 0:0. Somit zog die U10 souverän als Gruppensieger mit 10 Punkten und 6:0 Toren ins Halbfinale ein.

Dort war der Erler SV der Gegner. Am Ende stand wieder ein 2:0 für den SV Schermbeck zu Buche und der Einzug ins Finale war perfekt. Dafür qualifizierte sich als Gegner, nach einem Sieg im 2. Halbfinale gegen Essen-Schönebeck durch 9 Meter Schießen, die SSVg Velbert.

Das erfolgreiche U10 Team: Hinten v.l.: Michel Kasche – Benjamin Goschala – Arda Yazici – Mark Wegjan
Vorne v.l.: Kai Klawuhn – Enno Krohn – Luis Underberg – Lennard Krohn – Jonathan Jansen
Liegend: Simon Schröder

Im Finale erwischte Velbert den besseren Start und erzielte die 1:0 Führung. Der erste Gegentreffer im Turnier für die U10. Aber die jungen Kicker zeigten sich nervenstark. Der bärenstarke Benjamin Goschala erzielte mit seinem 4. Treffer im Turnier den verdienten Ausgleich. Der SVS drängte, der Siegtreffer wollte aber in der regulären Spielzeit nicht mehr fallen. Somit musste zur Ermittlung des Turniersiegers ebenfalls das 9 Meter Schießen herhalten. Jeweils 3 Schützen beider Teams mussten sich dem Nervenkrimi stellen. Velbert begann und Schermbecks Nr. 1, Mark Wegjan, war zur Stelle und parierte. Simon Schröder trat an zeigte keine Nerven und brachte Schermbeck mit 1:0 in Führung. Der 2. Velberter Schütze stand nun wieder dem Teufelskerl Mark Wegjan gegenüber. Doch dieser war erneut nicht zu überwinden, gehalten! Nun hatte es der 2. Schermbecker Schütze, Arda Yazici, auf dem Fuß, schon vorzeitig für die Entscheidung zu sorgen. Passend zu seinem starken Auftritt beim Turnier versenkte er unhaltbar und der Turniersieg ging an Schermbecks U10! Wie die Turnierleitung später anmerkte, der letztlich verdiente Sieger des Turniers.

Thorsten Schröder, SV Schermbeck, Trainer U10
2. Vorsitzender Abteilung Fußball

Vorheriger ArtikelTraditionelles Neujahrskonzert des JBO Drevenack
Nächster ArtikelPräsentation des TC GW Schermbeck
Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here