Turmverein Damm zeigte sich von seiner sportlichen Seite

Dass der Turmverein Damm ein exzellenter Bewahrer heimatlicher Kulturgüter ist, hat sich inzwischen längst herumgesprochen. Dass es in den Reihen seiner mehr als 300 Mitglieder Sportler mit Top-Leistungen gibt, konnten die Zuschauer des dritten Sparkassen-Waldlaufes erfahren, der am 30. Oktober von der Nispa in Zusammenarbeit mit dem SV Schermbeck in der Altschermbecker Volksbank-Arena veranstaltet wurde.

Im Hauptlauf mussten von den drei Teilnehmern einer Staffel jeweils 4,2 Kilometer zurückgelegt werden. Gewertet wurden Staffeln in vier verschiedenen Klassen. Zu den elf Herren-Staffeln, die an den Start gingen, gehörten auch Franz-Josef Hindricksen, Kai Kürschgen und Michael Wardenski von der Sportabteilung des Dammer Turmvereins. Die drei Männer belegten in 1:06:39:0 Stunden den dritten Platz und ließen sämtliche Staffeln des SV Schermbeck hinter sich.

Turmverein Damm 30-10-16_9138

Noch erfolgreicher war die Damen-Staffel des Turmvereins. Lea Hindricksen, Stefanie Hindricksen und Jacqueline Grahl belegten in 1:16:51,5 Stunden den zweiten Platz hinter den Damen des TSV Weeze und vor den Jugendfußballerinnen des SV Schermbeck. H.Scheffler

Vorheriger ArtikelAltes Trafohaus mit neuen Aufgaben
Nächster ArtikelUNICO Raesfeld – Neue Ware eingetroffen
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.