Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Duisburg und der KPB Wesel

Die drei Personen, die nach einem Absturz eines Ultraleichtflugzeuges in Wesel am vergangenen Samstag ums Leben gekommen sind, konnten jetzt zweifelsfrei identifiziert werden.

Hierbei handelt es sich um eine 39-jährige Weselerin, sowie um einen 55 Jahre alten Mann aus Hattingen und seinen 83-jährigen Vater, der aus Polen (Zaerze) stammt.

Im Fall der 39-jährigen Mutter konnte festgestellt werden, dass diese sofort das Bewusstsein verloren hatte. Ihr Kind lag zum Zeitpunkt des Unfalls im Kinderbett und wurde von Feuerwehrleuten aus der Wohnung gerettet.

Die Ermittlungen zur Ursache des Absturzes dauern weiterhin an.

Vorheriger ArtikelEine Auszeit nehmen in Marienthal
Nächster ArtikelNeubaumaßnahmen am Marienheim in Schermbeck starten
celawie
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion. Petra Bosse

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen