Badegewässer in Nordrhein-Westfalen weisen eine hohe Wasserqualität auf. Dazu gehört auch der Auesee in Wesel

Der Aue-See in Wesel ist seit dem 7. Mai wieder geöffnet und für Schwimmer, Taucher, Wassersportler und Angler freigegeben.

Von 108 Badestellen in NRW weisen 104 eine ausgezeichnete und drei eine gute Wasserqualität auf. Zum Letzteren gehört auch der Aue-See in Wesel. Auch er erhielt eine gute Bewertung.

Die Badegewässer in Nordrhein-Westfalen weisen allgemeine eine hohe Wasserqualität auf. Darauf weisen das Umweltministerium und das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen hin.

Wasserqualität seit Jahren gut

Beliebtes Ausflugs- und Badeziel im Weseler Raum ist der Aue – See, der direkt vor den Toren der Hansestadt Wesel liegt. Er hat eine Fläche von 165 ha und eine maximale Tiefe von 17,49 Meter. Die Wasserqualität ist schon seit Jahren sehr gut.

Wer nicht nur im Wasser planschen oder schwimmen möchte, hat zahlreiche weitere Betätigungsmöglichkeiten wie Tauchen, Segeln und Beachvolleyball. Ein Rundweg von ca. 7 Kilometer Länge lädt zu einem ausladenden Spaziergang oder Wanderung ein.

Corona-Schutzverordnung

Im Sinne der Coronaschutzverordnung NRW bleiben die Umkleideräume und Duschen geschlossen. Auf der Aueseewiese darf weiterhin nicht gegrillt werden. Die Regelungen zur Kontaktsperre sind ebenfalls zu beachten. Es gilt auch hier die Abstandsregel von 1,50 Meter.

In Nordrhein-Westfalen gibt es 83 ausgewiesene EU-Badegewässer mit insgesamt 108 Badestellen, an denen während der Badesaison regelmäßig Untersuchungen der Wasserqualität stattfinden.

Weitere Infos gibt es auf der Internetseite www.wesel-tourismus.de

Vorheriger ArtikelZwei Stunden Einsatz der Feuerwehr für eine Ölspur
Nächster Artikel268 Bürger aus dem Kreis sprechen sich gegen Kunstflug aus
celawie
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion. Petra Bosse

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen