St. Ludgerus lädt zu einer Gedenkaktion ein

Im Anschluss findet eine Eucharistische Anbetung zum Frieden in der Welt und Unterschrift Aktion für Atomwaffenverbot statt

Vor 75 Jahren, am 6. und 9. August 1945, wurden die Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki abgeworfen. 65.000 Menschen verdampften und verbrannten auf der Stelle, bis zum Ende des Jahres starben mehr als 200.000.

Diese Opfer mahnen uns, die katastrophalen humanitären Folgen von Atomwaffen zu erkennen und für eine Welt ohne Atomwaffen einzustehen!

Deshalb lädt die St. Ludgerus Gemeinde zu einer Eucharistischen Anbetung zum Thema „Frieden in der Welt“ und zu einer Unterschrift Aktion für Atomwaffenverbot ein.

Wann: Am Donnerstag, 6. August, 2020 um 18 Uhr
Wo: In der Ludgerus-Kirche, Schermbeck

Anschließend findet die heilige Messe um 19 Uhr statt, wozu alle herzlich eingeladen sind.

Vorheriger ArtikelGahlen lädt Dressurreiter aus dem Kreis ein
Nächster ArtikelPräsenzunterricht an allen Schulformen und Jahrgängen
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, werden nicht freigeschaltet. Petra Bosse