Die Zweite Mannschaft des WSV Schermbeck konnte in der Ruhrgebietsliga einen Sieg einfahren. Das Auswärtsspiel in Oberhausen wurde mit 10:7 gewonnen, bis zum Schlussviertel war die Partie ausgeglichen, erst dann setzte sich das junge Schermbecker Team ab.

In der Verbandsliga musste die Erste Mannschaft die erste Niederlage einstecken. In einer Begegnung mit wenigen Toren musste man sich Kamen mit 5:7 geschlagen geben.

Die U16 hatte, auch bedingt durch zahlreiche krankheitsbedingte Ausfälle, gegen den ASC Duisburg deutlich mit 1:18 das Nachsehen. Im ersten Viertel ging die Taktik der Schermbecker noch auf und Duisburg lag nur ein Tor vorne, mit zunehmender Spieldauer ließen beim WSV jedoch die Kräfte nach und die Duisburger hatten leichtes Spiel.
U16: Moritz Hüttemann, Melina Linneweber, Nele Erwig, Mauritz Drewes, Magnus Drewes, Charlotte Herrschaft, Mika Holtrichter, Mathias Hauptund

Text und Foto: WSV Schermbeck

Vorheriger ArtikelGute Bilanzen und neue Herausforderungen
Nächster ArtikelEinladung zur Gruppenreise nach Namibia
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Leserbrief mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Die Redaktion behält sich das Recht vor, Leserbriefe abzulehnen, zu kürzen und die Identität des Absenders zu überprüfen. Anonyme Briefe werden nicht veröffentlicht. Ihre Briefe richten Sie bitte an: info [at] heimatmedien.de Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben Petra Bosse