Schüler der Gesamtschule unter den besten 500 Schülern Deutschlands

Johanna Frauenholz und Julius Bergermann erreichen die Zwischenrunde des internationalen Pangea-Wettbewerbs der Mathematik

Auch in diesem Jahr nahm die Gesamtschule Schermbeck wieder am internationalen Pangea-Wettbewerb der Mathematik teil. 60 Minuten lang tüftelten Schülerinnen und Schüler aus der fünften und sechsten Jahrgangsstufe Mitte Februar an 18 mathematischen Knobelaufgaben.

Schulleiter Norbert Hohmann (rechts) und der Fachkonferenz-Vorsitzende Mathematik Hendrik Meyer (links)  überreichen den erfolgreichen Teilnehmern Johanna Frauenholz (6b) und Julius Bergermann (5e) ihre Urkunden und gratulieren ihnen zum Weiterkommen.
Schulleiter Norbert Hohmann (rechts) und der Fachkonferenz-Vorsitzende Mathematik Hendrik Meyer (links) überreichen den erfolgreichen Teilnehmern Johanna Frauenholz (6b) und Julius Bergermann (5e) ihre Urkunden und gratulieren ihnen zum Weiterkommen.

Zwei von ihnen, Johanna Frauenholz (Klasse 6b) und Julius Bergermann (Klasse 5e), lösten ihre Aufgaben so gut, dass sie mit ihrer erreichten Punktzahl unter die 500 besten Schüler ihres Jahrgangs kamen und somit zur Zwischenrunde des Wettbewerbs eingeladen wurden, wo sie sich erneut kniffeligen Mathematikaufgaben widmen werden.

Insgesamt nahmen in diesem Jahr 100.685 Schüler aus Deutschland am Wettbewerb teil, der zeitgleich an allen teilnehmenden Schulen ausgetragen wurde. An der Gesamtschule wurden die Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Forderunterrichts „Mathe-Olympiade“ für die Teilnahme an dem Wettbewerb fit gemacht. Organisiert wurde die schulinterne Durchführung des Pangea-Wettbewerbs durch den Fachkonferenzvorsitzenden Hendrik Meyer.

Vorheriger ArtikelLandrat und Bürgermeister rufen zur Europawahl auf
Nächster ArtikelEwald Basteks Taube flog am schnellsten
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Leserbrief mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Die Redaktion behält sich das Recht vor, Leserbriefe abzulehnen, zu kürzen und die Identität des Absenders zu überprüfen. Anonyme Briefe werden nicht veröffentlicht. Ihre Briefe richten Sie bitte an: info [at] heimatmedien.de Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Petra Bosse alias Celawie