Am vergangenen Sonntag (9.6.) wurde der erste gemeinsame Ruhrgebietsflug um 6:30 Uhr im 455 KM entfernten Hemau bei idealen Flugbedingungen gestartet.  Von den insgesamt rd. 18.000 Tauben waren 1043 Tiere aus der heimischen RV Dorsten u. Schermbeck beteiligt.

Mit der Ankunftszeit 11:35 Uhr ging der 1. der 348 RV-Preise, die innerhalb von rd. 24 Minuten vergeben waren, an die Schlaggemeinschaft Dirk und Karl-Heinz Nötzelmann.

Es gab folgende Spitzenplatzierungen:

1. SG. Dirk u. Karl-Heinz Nötzelmann (Gahlen)

2. und 8.  Bernhard Jüttermann (Lembeck)

3.,13. und 20. Wilhelm Bomm (Hardt)

4.,5.,6.,10. und 11. SG. Alois u. Martin Gladen (Lembeck)

7. und 15.    Manfred Korte (Lembeck)

9. Franz Wolfrath (Holsterhausen)

12. und 14.  SG. Annegret u. Wolfgang Große-Ophoff (Wulfen)

16. Frank Schwarz (Hervest)

17. Adolf Ferfers (Hervest)

18. Eckhard Bastek (Marl)

19. Wilhard Entrop (Drevenack)

Der von Fritz Uhlenbruck gestiftete Einsatzstellenpreis ging an den
Züchter Adolf Ferfers. Die Sportuhr (Werbepreis des Deutschen Brieftaubenverbandes) errang Bernhard Jüttermann mit den zwei schnellsten von maximal vier vorbenannten Tauben.

Am kommenden Sonntag (16.6.) geht es mit dem 8. Saisonflug ab Bamberg (335KM) weiter.

Einsatzzeit ist am Samstag (15.6.) von 15:30 Uhr bis 16:30 Uhr.

Antonius Rittmann


Vorheriger ArtikelFilm – MGV – Pfingstfest Schermbeck
Nächster ArtikelMichael Holsteg und Nina Wasberg regieren in Brünen
Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen