Hervorragender 2. Platz beim (Halb-)marathon 500 Meter unter Tage für den Schermbecker Gerrit Schönwald.

Merkers (Thüringen). Für den Schermbecker Gerrit Schönwald sollte endlich der Saisonstart erfolgen und das gleich mit einem richtigen Highlight.

Schermbecker Gerrit Schönwald läuft fünf Stunden Untertage
Schermbecker Marathonläufer Gerrit Schönwald läuft fünf Stunden Untertage Fotos: privat

Im letzten Jahr hatte er Glück bei der Registrierung und konnte einen der begehrten 750 Startplätze  für einen Halbmarathon, der mit Helm und Stirnlampe 500m unter Tage absolviert wird, ergattern.

750 Teilnehmer

Der Weg zum Start war schon außergewöhnlich: Im Erlebnisbergwerk Merkers (Thüringen) wurden die Startnummern und Transponder noch über Tage an die 750 Teilnehmer ausgehändigt bevor es dann in einem mehrstöckigen Förderturm in 90 Sekunden rasant in die Tiefe ging.

Untertage angekommen, wurden alle Sportler auf offene LKWs verladen und in ruckelnder, halsbrecherischer Fahrt durch die Stollen zum sogenannten Großbunker (dem Start – und Zielbereich) gebracht. Dabei waren manchmal nicht  mehr als 10 cm Platz zwischen dem LKW und der Decke. Vor dem Start gab es noch eine beeindruckende Lasershow und ein Interview mit Johannes B. Kerner, der den 10 km Lauf bestritt.

Schermbecker Gerrit Schönwald läuft fünf Stunden Untertage

Drei Distanzen

Insgesamt standen drei Distanzen zur Auswahl, die Aufgrund der Rundenlänge von 3,25 Kilometer nicht ganz den offiziellen Längen entsprechen: Marathon (42,25 km), Halbmarathon (22,75 km) und 10 km-Lauf (9,75 km).

Neben der Enge und der ungewohnten Umgebung machten auch ca. 55 Höhenmeter auf dem 3,25 Kilometer  langen Rundkurs das Laufen schwer. Für den Halbmarathon bedeutete es, dass fast 400 HM zu überwinden waren.

Schermbecker Gerrit Schönwald läuft fünf Stunden Untertage

Gestein und Kalisalz

Die Strecke war beleuchtet, trotzdem waren Helm und Stirnlampe laut der Ausschreibung des Veranstalters Pflicht. Der gut zu laufende Untergrund bestand aus Gestein und Kalisalz und bei konstanten 21 °C konnte endlich mal wieder in T-Shirt und kurzer Hose gelaufen werden, was sehr angenehm war.

Am Start machten sich 245 Läuferinnen und Läufer bereit für den Halbmarathon, unter Ihnen auch der Schermbecker Leichtathlet. Die ersten Meter nach dem Startschuss wurden viel zu schnell angegangen, was auch an der fehlenden GPS-gestützten Geschwindigkeitsmessung am Handgelenk lag, unter Tage fehlt der Satellitenkontakt.

Schermbecker Gerrit Schönwald läuft fünf Stunden Untertage

Bis zur 6. Runde an der Spitze

Dank des sehr schnellen Starts entzerrte sich das Läuferfeld relativ zügig, und Gerrit Schönwald hatte nie das Gefühl einer überfüllten Strecke. Bis zur Mitte der 6. Runde lag Gerrit Schönwald an der Spitze des Gesamtfeldes, dann wurde er leider doch noch vom späteren Sieger überholt. In der letzten Runde gab Gerrit aber nochmal alles und konnte so nach 1:32 den 2. Platz im Gesamtfeld und den Sieg in seiner Altersklasse sichern. Auch die tolle Siegerehrung unter Tage wird Gerrit in Erinnerung bleiben.

Schermbecker Gerrit Schönwald läuft fünf Stunden Untertage

Fünf Stunden Untertage

Nach fünf Stunden Untertage ging es für die Athleten wieder nach oben, endlich wieder frische Luft, Sonnenschein und Himmel.

Der Kristallmarathon tief unter der Erde ist eine einzigartige und beeindruckende Veranstaltung! Dank der perfekten Organisation des Triathlonverein Barchfeld und den Bergleuten des Bergwerk Merkers gehört dieser Lauf für Gerrit Schönwald zu den Besten seines Lebens. Jeder, der mal die Möglichkeit hat, daran teilzunehmen, sollte die Chance ergreifen.

Glück auf!

Vorheriger ArtikelDominik Schneider ist neuer Gahlener Schützen-Oberst
Nächster ArtikelHeimat- und Geschichtsvereins Schermbeck lädt ein
celawie
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen