Im Rahmen der Entlassfeier für jene Kinder der Kindertagesstätte an der Kempkesstege, welche nach den Sommerferien 2008 die Grundschulen besuchen, wurde den Eltern das neue Leitbild des Kindergartens vorgestellt.

    Eine Kunststofftafel an der Seitenwand vor der Eingangstür macht den Eltern bereits vor dem Betreten der Einrichtung deutlich, welche Leitsätze die Grundlagen für die Arbeit in der Kindertagesstätte bilden.

    Zwei Jahre lang haben evangelische Einrichtungen für Kinder und Familien in den Kirchenkreisen Kleve und Wesel an der Formulierung der Leitsätze gearbeitet. Zu diesen Einrichtungen gehörte auch die von Käthe Spaltmann geleitete Kindertagesstätte in Schermbeck. Die Arbeit wurde von der Mülheimer Kommunikationswissenschaftlerin Nicole Schlegel sowie von Heike Kohlhase, der Fachberaterin des Kirchenkreises Wesel für die Kindertageseinrichtungen, begleitet.

 Die Erzieherinnen Nadine Nottebohm, Kathrin Riedel, Käthe Spaltmann (vorne v.l.), Pfarrerin Helma Pontkees, die Erzieherinnen Kristin Beckmann, Dajana Thöns, die Hauswirtschaftskraft Regina Block, die Erzieherinnen Margit Ihns, Regina Block und Lydia Heinze (hinten v.l.) stellten den Eltern das Leitbild der Kindertagesstätte in der Kempkesstege vor. Foto: Scheffler, 13. Juni 2008.
Die Erzieherinnen Nadine Nottebohm, Kathrin Riedel, Käthe Spaltmann (vorne v.l.), Pfarrerin Helma Pontkees, die Erzieherinnen Kristin Beckmann, Dajana Thöns, die Hauswirtschaftskraft Regina Block, die Erzieherinnen Margit Ihns, Regina Block und Lydia Heinze (hinten v.l.) stellten den Eltern das Leitbild der Kindertagesstätte in der Kempkesstege vor. Foto: Scheffler, 13. Juni 2008.
Vorheriger ArtikelVolksbank Springreitertag bei Wodan Damm
Nächster ArtikelAnnegret Lichtenberg war tagesbeste Schützin
Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen