„Wir feiern heute ein Fest“, sang der Kinderchor im November 1992 in der Friedenskirche. Zum Feiern hatten die Gottesdienstbesucher einen doppelten Grund. Vom Superintendenten Ulrich Bendokat wurde Pastor Erwin Schlief (3.v.l.) in den Ruhestand versetzt. Gleichzeitig wurde sein Nachfolger Diethelm Krema (3.v.r.) in das Amt des Pastors für den zweiten Pfarrbezirk der Pfarrgemeinde Gahlen eingeführt. In Erwin Schliefs Amtszeit fiel seit seinem Antritt auf der Hardt im Juni 1982 das Bemühen um einen Friedhof, der schließlich von der Stadt Dorsten angelegt wurde. Das Gemeindehaus wurde gebaut, wodurch ein Kommunikationsfeld für die Gemeinde geschaffen wurde. In seiner humorvollen Rückschau erinnerte der Gahlener Pfarrer Rainer Kramer auch an manches unverwechselbare Kennzeichen: an den Schäferhund, die Baskenmütze und den Zwerg-Fiat. Diethelm Krema wurde nach seinem Studium an der Kirchlichen Hochschule in Wuppertal und dem Ersten Theologischen Examen im Jahre 1989 zum 1. April 1989 in das Vikariat der Gahlener Kirche eingewiesen. Am 16. Juni 1991 wurde er in der Friedenskirche zum Pastor im Hilfsdienst ordiniert. Foto: Helmut Scheffler

Vorheriger ArtikelSchermbecker Fotoalbum (1992)-Martinslaternen-Ausstellung
Nächster ArtikelGut essen für einen guten Zweck
Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen