Schermbeck – Vandalen warfen Scheiben ein und zerstachen Reifen Zeugen gesucht

Schermbeck (ots) – In der Zeit von Samstag, 20.00 Uhr, bis Sonntag, 11.50 Uhr, zerstachen Unbekannte an vier PKW jeweils alle vier Reifen. Die Fahrzeuge unterschiedlicher Marken parkten an einem Parkplatz am Rathaus an der Weseler Straße.

18 Scheiben eingeworfen

Gegen 04.20 Uhr hörte eine Zeugin Scheibenklirren aus dem Bereich des Dienstgebäudes des Polizeiposten Schermbeck an der Weseler Straße. Unbekannte hatten insgesamt 18 Scheiben eingeworfen. Die Steine stammten offensichtlich aus dem Kiesbett vor dem Gebäude. Die Täter gelangten nicht in das Gebäude. Durch die Steinwürfe wurden auch Geräte ( Monitore und Telefone ) innerhalb der Büroräume beschädigt.

Bereits in der Zeit von Freitag, 22.00 Uhr, bis Samstag, 07.00 Uhr, warfen Unbekannte zwölf Scheiben an einer Schule an der Weseler Straße ein. Die Täter gelangten nicht ins Innere des Gebäudes und entkamen unerkannt.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Hünxe, Tel.: 02858 / 91810-0.

Vorheriger ArtikelKritik an Gentechnik und Massentierhaltung
Nächster ArtikelHeute wird gefeiert – Oktoberfest im Bürgertreff
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, werden nicht freigeschaltet. Petra Bosse