Neuer Kampagnenspot: Freiwillige Feuerwehren in NRW werben für Nachwuchs

Minister Reul: Wir wollen mit dem Film noch mehr Menschen für die Feuerwehrfamilie begeistern

Mit einem neuen Kampagnenspot werben die Freiwilligen Feuerwehren in Nordrhein-Westfalen ab sofort um neue Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen.

(pd). Im Film zeigen Feuerwehrleute, warum es sich lohnt, bei den Freiwilligen Feuerwehren mitzumachen und warum sie in ihrer Tätigkeit Erfüllung finden.

feuerwehrNRW wirbt mit Film
Foto: IM NRW

Mit einem neuen Kampagnenspot werben die Freiwilligen Feuerwehren in Nordrhein-Westfalen ab sofort um neue Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen.

 

Im Film zeigen Feuerwehrleute, warum es sich lohnt, bei den Freiwilligen Feuerwehren mitzumachen und warum sie in ihrer Tätigkeit Erfüllung finden. „Die Freiwilligen Feuerwehren leisten einen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft. Deshalb wollen wir mit dem Film noch mehr Menschen für die nordrhein-westfälische Feuerwehrfamilie begeistern“, sagte Innenminister Herbert Reul bei der heutigen Filmpremiere in Wetter an der Ruhr.

Die Premiere in Wetter an der Ruhr, einer Stadt im südöstlichen Ruhrgebiet, fand an einem der Drehorte des Films statt: In der Feuer- und Rettungswache. Insgesamt beteiligten sich 20 Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner aus neun Freiwilligen Feuerwehren an den Dreharbeiten.

Sie kommen aus den Städten Wetter, Dortmund, Erkrath, Mettmann, Grevelsberg, Ennepetal, Altenberge, Arnsberg und Sprockhövel. „Die Darsteller sind mit viel Herzblut bei den Freiwilligen Feuerwehren dabei. Das kann man nicht spielen, das muss man leben“, lobte Minister Reul die Darsteller.

Der Film steht im Mittelpunkt der landesweiten Kampagne „Freiwillige Feuerwehr. Für mich. Für alle.“ des Innenministeriums und des Verbands der Feuerwehren (VdF). „Der Film gibt in etwas mehr als einer Minute einen glaubwürdigen Eindruck darüber, was die Freiwilligen Feuerwehren alles können und sind. Zusammenhalt, große Taten und kleine Gesten – das macht den Alltag bei den Freiwilligen Feuerwehren aus“, betonte Reul.

In einer Befragung Ende 2017 gaben 44 Freiwillige Feuerwehren an, dank der Kampagne neue Mitglieder gewonnen zu haben. „Da muss noch mehr gehen. Ich bin überzeugt, dass der Film auch noch den ein oder anderen motivieren wird“, sagte Herbert Reul. Zurzeit haben die 369 Freiwilligen Feuerwehren in Nordrhein-Westfalen mehr als 87.000 aktive Mitglieder.

Vorheriger ArtikelStudenten aus Kamp-Lintfort stehen im Finale
Nächster Artikel29. Juli: Tennenfest in Gahlen
celawie
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen