Anzeigespot_img
5.4 C
Schermbeck
Sonntag, Februar 25, 2024
spot_img
StartLokalesSchermbeck erhält 434.879 Euro für die Unterstützung für Flüchtlinge vom Land

Schermbeck erhält 434.879 Euro für die Unterstützung für Flüchtlinge vom Land

Veröffentlicht am

Foto: Petra Bosse/Archiv

Zusätzliche Finanzmittel für die Unterbringung und Versorgung von Geflüchteten: Schermbeck erhält 434.879 Euro

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen stellt den Kommunen zusätzliche 708 Mio. Euro zur Verfügung, um geflüchtete Menschen aufzunehmen, unterzubringen und zu versorgen, sowie weitere 100 Mio. Euro für die Digitalisierung der kommunalen Ausländerbehörden.

 Dr. Volkhard Wille MdL (Foto: Simon van de Loo)

Für den Kreis Wesel und seine Kommunen fließen demnach 18,6 Millionen Euro in die menschenwürdige Unterbringung und Versorgung. Schermbeck erhält daraus 434.879 Euro, die sich aus Bundesmitteln und Sondervermögen zusammensetzen. Dr. Volkhard Wille, der grüne Landtagsabgeordnete für den Niederrhein sowie Mitglied im Haushalts- und Finanzausschuss des Landtages, betont die Verantwortung von Land und Kommunen in der Flüchtlingshilfe.

“Wir stehen an der Seite des Kreises und der Städte und Gemeinden, die bei der Unterbringung und Integration von Geflüchteten derzeit Herausragendes leisten”, so Wille

Die landesweit ausgezahlte Summe setzt sich zu einem Teil aus weitergeleiteten Bundesmitteln (215 Millionen Euro) und zu einem Teil aus Mitteln aus dem Sondervermögen des Landes “Bewältigung der Krisensituation in Folge des russischen Angriffskriegs” (593 Millionen Euro) zusammen.

40.000 Asylsuchende

Mehr als 220.000 Menschen aus der Ukraine sind inzwischen in Nordrhein-Westfalen aufgenommen worden. Rund 100.000 Kinder mit offiziellem Flüchtlingsstatus werden in nordrhein-westfälischen Schulen unterrichtet. Unzählige Menschen in NRW ermöglichen haupt- und ehrenamtlich die Integration auch in Kindertagesstätten und Vereinen. Gleichzeitig steigt die Zuwanderung aus anderen Ländern weiter an. Allein im vergangenen Jahr haben das Land und die Kommunen über 40.000 Asylsuchende aus weiteren Ländern aufgenommen und untergebracht.

Verteilung der Mittel an die Kommunen

  • Alpen 382,195 €
  • Dinslaken 1.668,684 €
  • Hamminkeln: 871.621 €
  • Hünxe: 447.632 €
  • Kamp-Lintfort: 991.582 €
  • Neukirchen-Vlyn: 740.652 €
  • Rheinberg: 842.421 €
  • Sonsbeck: 284.677 €
  • Voerde: 934.203 €
  • Wesel: 1.619.693 €
  • Xanten: 611.622 €

Kontakt zur Redaktion

Haben Sie Fragen oder Anliegen? Kontaktieren Sie uns gerne E-Mail an [email protected] Unsere Redaktion freut sich auf Ihre Nachricht und ist immer interessiert an Kritik, Lob und neuen Ideen und Themen für unsere Berichterstattung.

NEUSTE ARTIKEL

Vollsperrung der Kirchstraße in Gahlen für Kanalbauarbeiten

Wegen umfangreicher Kanalbauarbeiten muss die Kirchstraße in Gahlen im Bereich der westlichen Zufahrt zum Ortskern Gahlen, zwischen der Heisterkampstraße und der Rottstraße, vom 23....

Einblick in die Vereinsgeschichte: Die Festschrift des Dammer Schützenvereins

Der Schützenverein Damm, der im vergangenem Jahr sein 325-jähriges Bestehend mit einem großen Jubiläumsfest feierte nun eine Festschrift veröffentlicht, die eine Zeitreise in...

45.000 Euro Spende für die Krankenstation GAGURO in Sierra Leone

GAGU Zwergenhilfe lud zum Pressegespräch ein - Statt Geschenke: 45.000 Euro Spende für GAGURO Am 23. Februar hatte die GAGU Zwergenhilfe eingeladen, um...

Intersport Kösters eröffnet am 29. Februar in Dorsten

Die Schaufenster waren in der Umbauphase mit großflächigen Sportbildern beklebt. Besucherinnen und Besucher der Mercaden® konnten den rasanten Motiven, die über weite Strecken im...

Klick mich!