Wissen wo der Schuh drückt: Sabine Weiss in Schermbeck und Gahlen unterwegs

Einen Abstecher zu früher Stunde machte die CDU-Bundestagsabgeordnete im Rahmen ihrer Wahlkampftour in Gahlen.

„Gerade die kleinen Ortschaften sind das worauf es ankommt.“ meint Sabine Weiss während sie einem Kunden der nahe gelegenen Bäckerei eine Broschüre mit auf den Weg gibt.

Das Team um den Ortsverbandsvorsitzenden Wilhelm Hemmert-Pottmann drückt Sabine Weiss die Daumen.

Gemeinsam mit dem stellvertretenden Bürgermeister und CDU-Urgestein Engelbert Bikowski besuchte Sabine Weiss den Schermbecker Wochenmarkt.

„Direkt mit den Bürgern zu sprechen ist tausend Mal wichtiger und zielführender als in irgendwelchen Hallen zu sitzen und sich auf die Schultern zu klopfen.“ sagt Sabine Weiss überzeugt. Das ist nicht ihre Art Wahlkampf zu machen, sondern direkt beim Menschen vor Ort zu sein. So ist es nicht verwunderlich, dass sie und Engelbert Bikowski auch beim anschließenden Gang über die Mittelstraße angesprochen wurden und sich Fragen nach der Rente und der Energiepolitik stellen mussten.

Einen Tag später war Sie auf Einladung von CDU-Ratsmitglied Klemens Wilkskamp in Üfte unterwegs um verschiedene landwirtschaftliche Betriebe zu besichtigen. Sie interessiert sich sehr für die aktuelle Entwicklung in der Landwirtschaft und ihre direkten Fragen regten zu ausführlichen Gesprächen an.

Themen wie der geplante Windpark in Overbeck, moderne Tierhaltung und Außendarstellung der Landwirtschaft in den Medien führten zu einem lebhaften Austausch, bei der sie viel Verständnis für die Belange der Landwirte zeigte.

Mitgeteilt von Christian Hötting

Vorheriger ArtikelJU Schermbeck -Ende der Sommerpause
Nächster Artikel„Stadt – Land – Rad“ – Radeln mit dem Landrat
Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen