Brichter Kinderschützen haben ein neues Königspaar
Schermbeck Einen Tag vor den „großen“ Brichter Schützen wurden die Majestäten der Brichter Kinderschützen am Samstag inthronisiert.

Zehn ehemalige Brichter Tambouristen, die Stefan Schulte spontan gewinnen konnte, ersetzten in diesen Jahr das Tambourkorps Bricht, als die Kinderschar über die Alte Poststraße zum noch amtierenden König Pascal Rademacher zog.

Nach der Rückkehr ins Festzelt leiteten Carla Unverzagt und Dirk Tober die Inthronisation des neuen Königspaares Remus Buddenkotte und Greta Sümpelmann. Das neue Königspaar wird von den Hofpaaren Pascal Rademacher/Maira Conrad und Ragnar Buddenkotte/Hanna Graaf unterstützt.

Nach dem gemeinsamen Kaffeetrinken und dem vom DJ Dominik Schledorn musikalisch unterstützten Throntanz luden Björn-Holger Schledorn, Karina Janßen, Heinz-Günther Dickmann und Dirk Tober die Kinder zum Spielen ein. Glücksrad und Wurfspiele bereiteten den Kindern ebenso viel Freude wie Ringewerfen, Leitergolf und ein Luftballonwettbewerb. H.Sch.

Maira Conrad und Pascal Rademacher unterstützen das neue Königspaar Greta Sümpelmann und Remus Buddenkotte ebenso wie Hannah Graaf und Ragnar Buddenkotte (v.l.). Foto: Helmut Scheffler
Maira Conrad und Pascal Rademacher unterstützen das neue Königspaar Greta Sümpelmann und Remus Buddenkotte ebenso wie Hannah Graaf und Ragnar Buddenkotte (v.l.). Foto: Helmut Scheffler

 

 

 

Vorheriger ArtikelWSV Schermbeck mit Remis gegen Tabellenführer
Nächster ArtikelSteuertipp des Monats – Unternehmensnachfolge und Generationswechsel in Familienunternehmen
Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen