Genussregion Niederrhein in der Advents- und Weihnachtszeit

Neben kulinarischen Weihnachtsspezialitäten und –köstlichkeiten hat die Genussregion Niederrhein auch besondere Ausflugstipps in der Adventszeit im Angebot.

Für ein gemütliches Adventsfrühstück bietet sich am Niederrhein an den Adventssonntagen ein leckeres Frühstück zum Beispiel im Hofcafé Hufschen Henn in Uedem oder dem Landhaus Beckmann in Kalkar an. Für den eigenen heimischen Frühstückstisch bieten die Genusshandwerker vom Niederrhein zum Beispiel hausgemachten Weihnachtszauber-Fruchtaufstrich mit Pflaume, Glühwein und Zimt vom Hof Stegerhoff aus Raesfeld-Erle oder Trüffelkäse von der Bauernkäserei Straetmanshof aus Kerken.

In der Advents- und Weihnachtszeit gibt es Spezialitäten der Genussregion Niederrhein.(Foto: Bäckerei Winkelmann)

Auch die Gastronomiebetriebe der Genussregion Niederrhein haben in der Herbst- und Winterzeit einige Spezialitäten zu bieten. „In der kalten Jahreszeit ist die heimelige Einkehr in der regionalen Gastronomie und das heimische Speise- und Getränkeangebot besonders gefragt. Der Verein Genussregion Niederrhein hat dazu die passenden Angebote parat“, verspricht Ullrich Langhoff, Vorsitzender des Vereins Genussregion Niederrhein e.V. So stehen etwa knusprig gebratene Martins- oder Weihnachtsgans mit deftigen Beilagen, wie Kartoffelklößen und Rotkohl oder verschiedene Wildgerichte auf den Speisenkarten der Restaurants.

Besondere Back-Spezialitäten stehen in der Adventszeit unter anderem in Hamminkeln und Kerken auf dem Programm. Ab November backt das Café Winkelmann aus Hamminkeln wieder eine süße Verführung, den Weihnachtsstollen mit Malzbier von der Feldschlösschen Brauerei, mit Cranberry-Grappa von der Brennerei Bovenkerck oder mit Sternrenetten-Saft von der Obstkelterei van Nahmen sind dann in den vier Filialen zu finden. Einen tollen Genuss zum Adventskaffee bieten außerdem das weihnachtliche Apfelbrot, traditioneller Spekulatius sowie Christstollen aus der Hofbackstube Straetmans in Kerken.

Am 25. und 26. November lädt von 12-18 Uhr der Wintermarkt beim Hochwald-Spargel Poen in Uedem zum Schlemmen und Stöbern ein. Eine exklusive Saft-Verkostung kann man am 25. November zwischen 8.30 und 12.30 Uhr außerdem auf dem Weihnachtsbasar der Privatkelterei van Nahmen in Hamminkeln erleben und an den Adventssamstagen 2., 9., und 16. Dezember präsentiert die kleine Brauerei „Brauprojekt“ aus Voerde von 11-15 Uhr neue Winterbierspezialitäten, wie z.B. Honigbier oder das „Snow White Seven“, ein auf Orangenschalen gereiftes und mit Zimt, Ingwer, Piment und Nelken verfeinertes Bier.

Übrigens kann man die niederrheinische Genussvielfalt auch verschenken. Ein bunt gefüllter Präsentkorb mit regionalen Spezialitäten wie Wurst, Käse, Säfte, Likör und Fruchtaufstrich bis hin zum Gläschen Eingemachtem macht sich unterm Weihnachtsbaum besonders gut. Präsentkörbe gibt es bei vielen Mitgliedsbetrieben und im Feines vom Land Onlineshop unter www.feines-vom-land.de.

Eine Übersicht aller Weihnachtsspezialitäten und Aktionen ist auf der Internetseite www.genussregion-niederrhein.de zu finden.

Weitere Informationen:
Geschäftsstelle:
Genussregion Niederrhein e.V.
EntwicklungsAgentur Wirtschaft
Tel.: 0281/207-3018
E-Mail: regionalvermarktung@kreis-wesel.de

TEILEN
Vorheriger ArtikelLast Minute: Workshop zur beruflichen Umorientierung
Nächster ArtikelNovember-Ausgabe von „Life“ ist erschienen
Heimatreporter

Unter der Artikel-Kennzeichnung „Heimatreporter“ postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck.
Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks „Radio Kreis Wesel“, darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des „Schermbecker Schaufenster“. Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den „Rheinland-Taler“ des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here