Weitere Waffe gegen Betrüger – Kreispolizei Wesel und Geldinstitute setzten auf Geldumschläge mit Fragenkatalog

Geldumschläge mit den Warnhinweisen: „Wenn Sie zwei oder mehr Fragen mit „Ja“ beantwortet haben, wählen Sie sofort die 110!“

„Oma, ich bin’s. Mir ist etwas ganz schlimmes passiert, ich habe ein kleines Kind überfahren und bin verhaftet worden. Kannst Du mir 30.000 Euro leihen, damit ich aus dem Gefängnis komme? Ein Bekannter kommt nachher und holt das Geld ab……“

So oder ähnlich versuchen Betrüger immer wieder, Seniorinnen und Senioren zur Abholung höherer Bargeldsummen zu drängen. Geschulte und sensibilisierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Geldinstituten haben schon wiederholt solche Betrugsversuche in letzter Minute verhindert.

Auch die Polizei im Kreis Wesel wird nicht müde, vor den entsprechenden Betrugsversuchen zu warnen.

Ingo Brohl und Polizei gegen Betrug
Ingo Brohl (Landrat Kreis Wesel, links) und Jan Vygen (Volksbank Rhein-Lippe eG, rechts) präsentieren die Geldumschläge mit den Warnhinweisen. Rüdiger Kunst (Abteilungsleiter Polizei, Zweiter von links) und Frank Postfeld (Leiter Kriminalprävention/Opferschutz) freuen sich mit ihnen über die Zusammenarbeit mit der Volksbank. Foto: Poliei

Trotzdem gingen in der Vergangenheit vor allem Ältere den rhetorisch perfekt geschulten Betrügern immer wieder auf den Leim. Ein weiterer Baustein im Kampf gegen die Gauner sind ab sofort Geldumschläge, auf denen Fragen auf der Rückseite aufgedruckt sind.

Wurden Sie angerufen?

„Sollen Sie das Geld an eine Ihnen unbekannte Person übergeben? Wurden Sie angerufen?“ sind zum Beispiel Fragen, die die Seniorinnen und Senioren vielleicht im letzten Augenblick vor dem Verlust ihres Geldes schützen sollen.

Der Hinweis „Wenn Sie zwei oder mehr Fragen mit „Ja“ beantwortet haben, wählen Sie sofort die 110!“ wird im Idealfall ein Einstieg in ein Gespräch zwischen Bankmitarbeitern und den Kunden, so dass die Barabhebung abgebrochen wird.

„Wir müssen gerade die älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger vor dem Verlust von Bargeld oder Wertgegenständen schützen. Oftmals ist dieses Geld eine wichtige Rücklage/Basis für das Leben im Alter. Ich freue mich, dass die Geldinstitute uns so stark und ausdauernd im Kampf gegen diese Betrüger unterstützen und die Geldumschläge sind dabei ein weiteres, wichtiges Hilfsmittel“, freute sich Landrat Ingo Brohl am Freitag bei der Präsentation der Umschläge bei der Volksbank-Rhein-Lippe in Wesel.