Michael Fastring scheidet als stellvertretender Vorsitzender aus

Der SPD-Ortsverein hat bei der Jahreshauptversammlung die erste Vorsitzende in ihrem Amt bestätigt

Einstimmig mit 19 von 19 Stimmen fiel die Wahl erneut auf Petra Felisiak (57 Jahre). Nicht mehr dabei als stellvertretender Vorsitzender ist Michael Fastring. Als Nachfolger gewählt wurde Manuel Schmidt – ebenfalls einstimmig.

Der 38-Jährige arbeitet im Büro eines Bundestagsabgeordneten, ist im Kreisvorstand der SPD Internetbeauftragter und für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig.

Schermbeck. Neuer Vorstand SPD Ortsverband Schermbeck. v. l. Florian Schanz, Manuel Schmidt, Michael Fastring, Petra Felisiak, Stefan Steinkühler, Roland Scheidemantel sowie (unten) Fredi Bach und Jörg Juppin. Foto: Petra Bosse

Michael Fastring ist seit 15 Jahren im Ortsverein und hat mehr als zehn Jahre als Mitglied im Vorstand mit der Vorsitzenden Petra Felisiak vertrauensvoll, so wie er sagt, zusammengearbeitet.

Nun möchte er etwas kürzer treten. „Wir haben vor Ort einen guten Landtags- und Bundestagswahlkampf geführt, leider wurden unsere Kandidaten dennoch nicht gewählt. Ich werde aber weiterhin Fraktionsvorsitzender bleiben und freue mich auf die Arbeit mit dem neuen Vorstand“, sagte Fastring nach der Wahl.

Platz für jüngere Mitglieder

Seinen persönlichen Abschied aus der ersten Reihe begründet der 50-jährige Schermbecker in erster Linie damit, dass in den letzten Wochen einige jüngere Parteimitglieder gewonnen werden konnten, für die er nun Platz machen möchte.

Mit Blick auf die große Groko sagt Vorsitzende Felisiak: „Wichtig aus meiner Sicht ist, dass die Absichtserklärungen im K-Vertrag mit sozialdemokratischem Leben gefüllt werden und weder in die Länge gezogen werden noch unter den Tisch fallen“. Darüber hinaus hat Felisiak ein klares Ziel mit Blick auf den Schermbecker Ortsverein. „Unsere Aufgabe ist ganz klar: Wir müssen unsere Vertreter in den übergeordneten Gremien immer wieder darauf hinweisen, dass diese Arbeit erledigt wird.

In vielen Bereichen arbeiten wir als SPD-Vertreter schon mit den Vertretern der CDU gemeinsam sozusagen als kommunale Groko zusammen“, so Felisiak.

Wahlen

Ebenfalls neu gewählt wurden: Fredi Bach als Kassierer und Roland Scheidemann als Stellvertreter sowie Jörg Juppin und Stefan Steinkühler als Schriftführer und Vertreter. Die neuen Beisitzer sind Michael Fastring, Daniela Schwitt, Dieter Michallek und Andreas Hülsmann.  Manfred Knappernatus, der mehr als 40 Jahre Mitglied der SPD ist und viele Jahre im Vorstand mitgearbeitet hat, ist aus seinem Amt als Beisitzer ausgeschieden 

Manfred Knappernatus ist aus seinem Amt als Beisitzer ausgeschieden

Insgesamt hat der SPD-Ortsverein 72 Mitglieder. Vor dem Mitgliedervotum gab es fünf Neueintritte, davon ist aber laut Felisiak ein Mitglied wieder ausgetreten.

„Wir haben beobachtet, wie deutlich mit einer zweidrittel Mehrheit für die Groko gestimmt wurde. Dennoch dürfen alle Mitglieder nun gespannt darauf warten, wie nun die dringend notwendige Erneuerung der Partei umgesetzt wird“, so Felisiak, die nicht nur den schlechten Wahlausgang der SPD bei der Bundestagswahl, sondern auch den Verlust des Landtagsmandates für den Wahlkreis Wesel III und des Bundestagsmandates als schmerzlich empfindet.

Petra Bosse

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here