Fahrer wurde bei Unfall auf der A 31 schwer verletzt.

Am Donnerstagmorgen kam es in der Anschlussstelle Schermbeck der BAB 31 zu einem schweren Verkehrsunfall. Bei dem Unfall wurde ein 50-jähriger PKW-Fahrer aus den Niederlanden schwer verletzt. Er hatte offenbar eine Kurve an der Ausfahrt Schermbeck unterschätzt. Nach Angaben der Polizei war der Mann wohl mit zu hoher Geschwindigkeit in die Ausfahrt am Freudenberg eingefahren. In der engen Kurve kollidierte der Wagen dann mit der Leitplanke, überschlug sich und landete auf einer Wiese im Sichtdreieck der Anschlussstelle. Der Fahrer wurde mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus gebracht, zwei weitere Insassen blieben unverletzt. Das Auto musste mit einem Kran geborgen werden, deshalb war die Auffahrt am Freudenberg auf die A 31 in Fahrtrichtung Emden am Vormittag einige Zeit gesperrt.

© Text und Foto: G. Bludau

Vorheriger ArtikelPolizei schießt auf Flüchtigen Radfahrer in Dorsten!
Nächster ArtikeleBooks leihen statt kaufen
celawie
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen