Fahrer wurde bei Unfall auf der A 31 schwer verletzt.

Am Donnerstagmorgen kam es in der Anschlussstelle Schermbeck der BAB 31 zu einem schweren Verkehrsunfall. Bei dem Unfall wurde ein 50-jähriger PKW-Fahrer aus den Niederlanden schwer verletzt. Er hatte offenbar eine Kurve an der Ausfahrt Schermbeck unterschätzt. Nach Angaben der Polizei war der Mann wohl mit zu hoher Geschwindigkeit in die Ausfahrt am Freudenberg eingefahren. In der engen Kurve kollidierte der Wagen dann mit der Leitplanke, überschlug sich und landete auf einer Wiese im Sichtdreieck der Anschlussstelle. Der Fahrer wurde mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus gebracht, zwei weitere Insassen blieben unverletzt. Das Auto musste mit einem Kran geborgen werden, deshalb war die Auffahrt am Freudenberg auf die A 31 in Fahrtrichtung Emden am Vormittag einige Zeit gesperrt.

© Text und Foto: G. Bludau

KEINE KOMMENTARE

Hinterlasse eine Antwort