SPD nominiert einstimmig Peter Paic als Landratskandidaten

Einstimmig hat die SPD im Kreis Wesel am vergangenen Samstag den Hamminkelner Dr. Peter Paic zu ihrem Spitzenkandidaten für die Kommunalwahl am 13. September 2020 gewählt. Der Wirtschaftswissenschaftler und Digitalisierungsexperte tritt als Nachfolger des erfolgreichen Landrats Ansgar Müller an, der im Herbst nicht wieder kandidiert.

Kreis Wesel (pd). „Packen wir’s an!“ –  unter diesem Motto steht die Kampagne der SPD im Kreis Wesel und niemand könnte diese Aufforderung besser verkörpern als der Sozialdemokrat Peter Paic. Als gelernter Bergmann begann er spät eine universitäre Ausbildung. Mit zwei Abschlüssen und einem Doktortitel in Wirtschaftswissenschaften gründete und beriet er danach Start-Ups, bevor diese überhaupt so hießen. Mit dieser Erfahrung im Gepäck stieg er dann in den Landesdienst ein, wo er heute als Abteilungsleiter bei IT-NRW rund 400 Behörden und Einrichtungen betreut, die digitale Dienste des Landes in Anspruch nehmen.

Landratskandidat Kreis Wesel Peter Paic
SPD Kreis Wesel – Wahl des neuen Landratskandidaten Peter Paic und mit dem Landrat Dr. Ansgar Müller – am Samstag, den 6. Juni 2020. Foto: Presse

Seine Kandidatur um den Chefsessel im Kreishaus betreibt er nun ebenfalls mit voller Energie. In seiner Vorstellungsrede formulierte er deutlich: „Ich trete an, um diese Wahl zu gewinnen. Ich will, dass der Kreis Wesel zu einem Spitzenkreis mit Vorbildfunktion wird!“ Hierfür skizziert er vor den Delegierten seinen Zukunftsplan für den Kreis. Dieser umfasst neben Investitionen in Bildung und Wirtschaft, sowie dem Vorhaben neue und innovative Unternehmen in den Kreis Wesel zu holen, ebenso das Ziel den Klima- und Umweltschutz weiter auszubauen, zu dem auch ein modernes Mobilitätskonzept gehöre.

Ein Thema was Paic besonders am Herzen liegt, ist soziale Gerechtigkeit.  Aufstiegschancen und der freie Zugang zu Weiterbildungsmöglichkeiten seien der Schlüssel für den persönlichen Aufstieg, der jeden zur Verfügung stehen müsse. Ein Anliegen, welches der gelernte Bergmann, der über den zweiten Bildungsweg seinen Diplom Betriebswirt machte, auch selbst verkörpert. Dass auf dieser Bühne auch jemand steht, der weiß wovon er redet, weil er auch mit seinem eigenen Lebensweg für das steht was er sagt, merkt man auch an dem anschließenden langanhaltenden Applause des Publikums. Eine Stimmung, die sich auch in dem Wahlergebnis am Ende widergespiegelt hat. Peter Paic wird mit 100 Prozent der Stimmen zum Landratskandidaten gewählt.

Neben ihrem Landratskandidaten wählten die Sozialdemokraten jedoch auch ihre Bewerberinnen und Bewerber für die 33 Kreistagsmandate im Kreis Wesel, darunter unteranderem der bisherige Fraktionsvorsitzende Gerd Drüten.