Nikolaus geht auf die Menschen und zaubert bei seiner Ankunft in Gahlen ein Lächeln auf die Kindergesichter.

Traditionell legte der Nikolaus an der Gahlener Kanalbrücke pünktlich gegen 17.30 Uhr an.

Nikolauszug Gahlen 2019 Heimatverein

Gestern noch in Dorsten die Kinder glücklich gemacht, so brauchte er für seine Anreise mit dem Boot über den Kanal gut einen Tag. Mitgebracht auf seiner Reise hat er nicht das nass-kalte Wetter aus Dorsten, sondern angenehme Temperaturen von rund neun Grad.

Auf der Kanalbrücke wurde der Nikolaus von hunderten Kindern und Erwachsenen aufgeregt erwartet und empfangen.

Nikolauszug Gahlen 2019 Heimatverein

Waren die Kinder noch anfänglich in neugieriger Erwartung, leuchteten ihre Augen, als sie den Mann mit dem weißen Bart und dem roten Mantel entdecken. Einige allerdings schauten auch leicht nervös zu seinem Gefährten Knecht Ruprecht rüber.

Nikolauszug Gahlen 2019 Heimatverein

Doch alle Kinder waren ausgesprochen lieb, sodass die Rute nicht zum Einsatz kam. Mit ihren bunten Latern, den Feuernfackeln der Feuerwehr, Löschzug Gahlen, und unter den Klängen der „Erler Jäger“ ging es weiter, für den Nikolaus und seine Engel in der Kutsche, zum Feuerwehrhaus.

Nikolauszug Gahlen 2019 Heimatverein

Die Faszination des Heiligen Nikolauses hat bis heute nichts an von seinem Reiz verloren. Sowohl bei den Erwachsenen, als auch bei den Kindern.

Mit 48 Jahren ist der Gahlener Nikolauszug wohl einer der ältesten Nikolauszüge in der Region, ausgerichtet vom Heimatverein Gahlen.

Nikolauszug Gahlen 2019 Heimatverein

Dennoch, der heilige Bischof hat es heute in der schnelllebigen Zeit schwer. Sein kommerzieller Widerpart, der Weihnachtsmann, hat immer noch Konjunktur. So schnell wie der Wandel der Zeit, wird aber auch irgendwann der Weihnachtsmann und sein „HoHoHo“ von der heimischen Bildfläche wieder verschwunden sein.

Nikolauszug Gahlen 2019 Heimatverein

Und wenn weiterhin das Ambiente stimmt, wie das festlich geschmückte kleine Dorf Gahlen, das Läuten der Kirchenglocken bei seinem Eintreffen, die Ansprache, die gemeinsam gesungenen Nikolauslieder und die Menschen, die hinter der Organisation stehen und die auch weiterhin bereit sind, sich tatkräftig und ehrenamtlich einzusetzen, dann wird der Heilige Nikolaus, und nicht der Weihnachtsmann, auch in den nächsten Jahren noch nach Gahlen kommen und die Menschen auf das bevorstehende Weihnachtsfest einstimmen.

Petra Bosse

Vorheriger ArtikelWeihnachtsmusical der GAGU-Zwergenhilfe
Nächster ArtikelGAGU-Zwergenhilfe ehrt Helmut Ackmann
celawie
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen