Wesel. Im Februar 2020 jährt sich die Zerstörung der Stadt Wesel im Zweiten Weltkrieg zum 75. Mal.

Um ein Zeichen für Frieden und Völkerverständigung zu setzen, veranstaltet die Stadt ein Gedenkwochenende unter dem Motto „Nie wieder Krieg“.

Neben Gottesdiensten und Konzerten wird es verschiedene geschichtliche Führungen und Touren geben. Außerdem veröffentlicht das Stadtarchiv Wesel einen Film, der die Luftlandung und den Rheinübergang 1945 erstmals in Farbe zeigt.

Vorheriger ArtikelEva-Maria Zimprich erhielt die Ehrenamtsmedaille
Nächster ArtikelBfB Fraktion möchte Ratsbürgerendscheid –
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Leserbrief mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Die Redaktion behält sich das Recht vor, Leserbriefe abzulehnen, zu kürzen und die Identität des Absenders zu überprüfen. Anonyme Briefe werden nicht veröffentlicht. Ihre Briefe richten Sie bitte an: info [at] heimatmedien.de Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben Petra Bosse