Eva-Maria Zimpricht, Vorsitzende des Tanz-Clubs Grün-Weiß Schermbeck, wurde am Donnerstabend von Bürgermeister Mike Rexforth mit der Ehrenamtsmedaillie ausgezeichnet.

In seiner Laudation würdigte Rexforth ihre, über das übliche Maß hinausgehende ehrenamtlichen Tätigkeiten in Vereinen, Organisationen oder sonstigen Gemeinschaften in der Gemeinde.

Ehrenamt Eva maria Zimpricht
Eva-Maria Zimprich (3.v.l.) erhielt vom Bürgermeister Mike Rexforth (l.) am Donnerstag die zwölfte Ehrenamtsmedaille der Gemeinde Schermbeck. Foto: H. Scheffler

Die Auswahl Eva-Maria Zimprichs erfolgte in Anerkennung ihres besonderen Engagements für den Tanzclub Grün-Weiß Schermbeck. Aber auch darüber hinaus hat die gebürtige Gelsenkirchenerin ehrenamtliches Engagement bewiesen.

Sie ist nicht nur langjährige Vorsitzende sondern, so Rexforth, sei sie Ideenträgerin, Gründungsmitglied und in den zurückliegenden drei Jahrzehnten sei es ihr gelungen, einen Verein zu entwickeln, in dem zurzeit rund 250 Mitglieder, davon annähernd 70 Prozent Kinder und Jugendliche, Breiten- und Leistungssport ausübten.

Ehrenamt Eva maria Zimpricht

Die Angebotspalette erweitere und modernisiere sich stetig. „Dir ist es zu verdanken“, fügte Rexforth hinzu, „dass in Schermbeck unter Anleitung von qualifizierten Trainerinnen und Trainern inzwischen auf sehr hohem Niveau getanzt und trainiert wird.“

Zimprich habe den Ort Schermbeck in der Tanzszene so bekannt gemacht, dass seit 1998 über Jahre ein Turnier der zweiten und auch der ersten Bundesliga im Jazz- und Modern Dance in Schermbeck ausgetragen werden konnte. „Mit deinem Engagement, deinem Herzblut hast du Schermbeck in ganz Deutschland, nein, sogar in Europa bekannt gemacht“, versicherte Rexforth.