Mehrere Betrugsversuche per WhatsApp im Kreis Wesel und Schermbeck

WhatsApp – In Schermbeck und Wesel erhielten Seniorinnen und Senioren Rechnungen eines angeblichen Anwalts, mit der Aufforderung, einen Betrag zu überweisen

Im Laufe des Donnertags kam es im gesamten Kreis Wesel zu mehreren Betrugsversuchen mit unterschiedlichen Maschen. Eine 85-jährige Frau aus Moers erhielt eine Nachricht über WhatsApp von ihrer vermeintlichen Tochter, die unbedingt eine Rechnung bezahlen musste. Die ältere Dame fiel jedoch nicht darauf herein und meldete sich bei der Polizei.

In Schermbeck und Wesel erhielten Seniorinnen und Senioren Rechnungen eines angeblichen Anwalts. Sie wurden aufgefordert, einen Betrag zu zahlen.

Ob es der Schockanruf, das Gewinnspiel oder der angebliche Lottogewinn ist, die Betrüger nutzten am Donnerstag ihr ganzes Repertoire.

Anlass für die Polizei noch einmal zu warnen:

Übergeben Sie NIEMALS Geld an Fremde! Seien Sie misstrauisch, wenn jemand Geld von Ihnen fordert oder verlangt! Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen!!Im Zweifel rufen Sie die 110 an!

Vorheriger ArtikelBeim Bankgeflüster Schermbeck darf wieder Platz genommen werden
Nächster ArtikelPalmstöcke erinnern an den Einzug Jesu in Jerusalem
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Leserbrief mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Die Redaktion behält sich das Recht vor, Leserbriefe abzulehnen, zu kürzen und die Identität des Absenders zu überprüfen. Anonyme Briefe werden nicht veröffentlicht. Ihre Briefe richten Sie bitte an: info [at] heimatmedien.de Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Petra Bosse alias Celawie