Wie die Stadt Wesel heute mitteilt, gilt ab dem 4. 11. aufgrund der steigenden Infektionszahlen in der Weseler Fußgängerzone ab die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase Bedeckung.

(pd). Mit dieser Regelung sollen Personen in diesem Bereich geschützt werden, da dort der Sicherheitsabstand nicht immer eingehalten werden kann. Nach den Statistiken des Robert-Koch-Institutes sind die Ansteckungsumstände im Bundesdurchschnitt mit mehr als 75 % der Fälle unklar.

Das Gebot zum Tragen einer Mund-Nase Bedeckung kann dazu beitragen, die Verbreitung des Corona-Erregers zu reduzieren.

Vorheriger ArtikelTeespende für das Haus Kilian in Schermbeck
Nächster ArtikelSpieletipp 2 – Kampf um Hogwarts-Kooperatives Spiel
celawie
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, werden nicht freigeschaltet. Petra Bosse