Information zur aktuell geltenden Corona-Schutzverordnung NRW in Bezug auf Spielplätze und Sportanlagen

Die Maskenpflicht gilt für alle Personen ab dem Schuleintrittsalter.

Aufgrund von vermehrt festgestellten Verstößen im Bereich der Spielplätze und Sportanlagen wird auf die aktuelle Corona-Schutzverordnung (CoronaSchVO) des Landes Nordrhein-Westfahlen hingewiesen:

Wie der Gemeindeverwaltung Schermbeck mitteilt, bestehe auf Spielplätzen die Verpflichtung zum Tragen einer Alltagsmaske, unabhängig von der Einhaltung des Mindestabstandes, für alle Personen ab dem Schuleintrittsalter.

Des weiteren ist der Freizeit- und Amateursportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen unzulässig. Ausgenommen von dem Verbot ist der Sport alleine, zu zweit oder ausschließlich mit Personen des eigenen Hausstandes auf Sportanlagen unter freiem Himmel.

Zwischen verschiedenen Personen oder Personengruppen, die Sport auf Sportanlagen unter freiem Himmel treiben ist dauerhaft ein Mindestabstand von 5 Metern einzuhalten.

Vorheriger ArtikelMaskenpflicht auf der Mittelstraße aufgehoben
Nächster ArtikelBei Wüstemeyer steht der Frühling in den Startlöchern
celawie
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, werden nicht freigeschaltet. Petra Bosse