Marktplatz der Hilfe – Der Weihnachtsmarkt mit besonderen Spezialitäten und Geschenken

Am 30. November findet der 16. Marktplatz der Hilfe rund um die St. Ludgerus-Kirche statt. Ein besonderer Weihnachtsmarkt von Gruppen, die soziale und gemeinnützige Projekte und Ziele unterstützen.

Organisationen Marktplatz der Hilfe 2019
Die Initiatoren Werner Gertzen (l. u. ) und Klaus-Peter Franke (r.) sowie die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer haben wieder ein Programm mit viel Herz zusammengestellt.

Herzblut statt kommerzielle fernöstliche Produktionen prägen bis heute das Angebot der einzelnen Verkaufsstände bei dem im Juli 2004 gegründeten Weihnachtsmarkt.

Eine Idee, entstanden von Gründungsmitgliedern des Initiativkreise, die gemeinsam den ökumenisch, karitativen Weihnachtsmarkt „rund um die Ludgerus-Kirche aus der Taufe hoben und bis heute ihrem Leitspruch folgen: Wir wollen die Arbeit der Gruppen und Vereine in unserem unmittelbaren engeren und weiteren Lebensumfeld in Schermbeck und Umgebung unterstützen.

Marktplatz der Hilfe Schermbeck 2018

Bewährtes Konzept

So wie vor 16 Jahren, gestartet mit elf Mitgliedergruppen und Vereine, halten die Organisatoren Werner Gertzen sowie Hildegard und Klaus-Peter Franke an ihrem bewährten Konzept, einer Hilfe für Andere ausgerichteten Aktion, fest. Standort, Präsentation und Ausgestaltung des Marktplatzes, Tagesablauf, Veranstaltungen und Vorführungen sowie Öffnung der katholischen Pfarrkirche St. Ludgerus.

Das Konzept hat sich mittlerweile rumgesprochen und die Besucher von nah und fernen nutzen diesen einen Tag, um in der hektischen Vorweihnachtszeit ein wenig Ruhe und Besinnlichkeit tanken zu können. In verlässlicher kleiner und feiner Runde. Deshalb wird auch weiterhin der Marktplatz der Hilfe nur rund um die Ludgerus-Kirche und immer vor dem ersten Advent stattfinden, betont Werner Gertzen.

Marktplatz der Hilfe Schermbeck 2017

Alleinstellungsmerkmal an der Kirche

Zwar habe es schon mehrere Gespräche hinsichtlich einer Kooperation mit der Werbegemeinschaft Schermbeck und Wolfgang Lensing gegeben, um einen für beiden Seiten akzeptablen Kompromiss für eine Zusammenlegung beider Märkte zu finden, so Gertzen. Diese seien aber bis heute nicht erfolgreich verlaufen. „Wir möchten nicht als Lückenfüller auf der Mittelstraße zwischen Sockenstände und Fischbrötchen stehen, sondern hier an der Kirche bleiben“. Darüber passe das Konzept laut Franke von „Schöne alte Weihnachtszeit“ nicht mit dem Konzept des ihrigen Konzeptes „Marktplatz der Hilfe“ der Hilfe zusammen.

16 Gruppen und rund 200 ehrenamtliche Helfer

Insgesamt 16 Gruppen sind in diesem Jahr dabei. „Ein Riesenrad können wir uns nicht leisten, dafür sind wir einfach ein zu kleiner Markt“, fügt Franke hinzu.

Rund 200 Ehrenamtler beteiligen sich auch in diesem Jahr an der Aktion. Sie leisten eine Arbeit, die häufig im stillen Kämmerlein erlegt wird und die den Einsatz vieler privater Stunden nach dem beruflichen Feierabend oder an den Wochenenden erfordert.

Marktplatz der Hilfe Schermbeck

Wer macht mit?

Dabei sind aber wieder das Kinderferienlager St. Ludgerus, evangelische Jugend Schermbeck, Förderverein der Grundschulen, Frauenteam Schermbeck, Freundeskreis Las Torres, Gesamtschule Schermbeck, Lühlerheim, Partnerschaft San Christobal, Kindergarten Stenkampshof e. V., Taize-Kreis, Indiengruppe, Kolpingfamilie, Messdiener St. Ludgerus, Pfadfinder, Rover, Grün-Weiß Schermbeck.

Geboten werden neben weihnachtlichen Deko- und Geschenkartikel Näharbeiten aus Indien, Schmuck, Kerzen, Kunsthandwerk und vieles mehr.

Marktplatz der Hilfe Schermbeck 2017
Indisches Essen für Liebhaber

Deftiges und Süßes für den Hunger: traditionelles Chicken Marsala Curry am indischen Stand, Stockbrot, Kuchen Lebkuchen Reibepfannkuchen, deftiger Grünkohl, Bratwurst, Kakao, Kinderpunsch und, und, und…

Das Programm von 11 bis 19.30 Uhr

Die offizielle Eröffnung findet vor dem Hauptportal um 11 Uhr statt.

Es folgen 11.30 Uhr und 13.30 Uhr Tanzvorführungen mit TC-Grün-Weiß, Vorlesen von Advents- und Weihnachtsgeschichten an der Krippe der St. Ludgerus-Kirche mit Dagmar Wüstemann jeweils um 12 Uhr und 15.30 Uhr. Orgelkonzert mit Organistin Elisabeth Klingner um 12.30 Uhr.

Marktplatz der Hilfe Schermbeck 2018
Die Kängurus von Grün-Weiß Foto: Archiv

Basteln, Verzieren von Lebkuchen, winterliche Klänge ab 14.30 Uhr vor der Gaststätte Nappenfeld und dem Aufbauorchester Kapelle Einklang, Adventssingen um 15.30 Uhr, offenes Singen ab 16 Uhr mit dem Chor ´da capo`, Musik zum Advent mit der Blaskapelle Einklang um 17 Uhr.

Und auch der heilige St. Nikolaus hat sich für diesen angesagt. Er wird den ganzen Tag auf dem Markt sein und Leckereien an die Kinder verteilen.

Die Organisatoren weisen darauf hin, dass die Möglichkeit besteht, nicht mehr gebrauchte Spielsachen, Bücher usw. aus dem eigenen Bestand auf dem Trödelweg feilzubieten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen